Unsere Schottland Travel Guides & Blogs

Schottland-title-image
Ganz im Norden versteckt sich das grüne Herz der britischen Insel: Schottland. Einzigartige Hügellandschaften, kristallklare Seen, verrückte Traditionen, gemütliche Pubs und coole Städte wie Edinburgh - es gibt jede Menge zu sehen und zu erleben. Komm mit auf eine Reise durch das bezaubernde Schottland! Lass dich am besten gleich von unseren Reiseblogs & Guides über Schottland inspirieren. Wir versprechen dir: danach gibt es kein Halten mehr!

Warum solltest du nach Schottland reisen?

Schottland ist das Land voller wunderschöner Natur, Mythen und weltbekannten Whisky Destillerien. Ob die magischen schottischen Highlands, historische Bauwerke in der Hauptstadt Edinburgh oder das Ungeheuer Nessie, welches sich im bedrohlichen Loch Ness heimisch fühlen soll - während deiner Reise durch den schottischen Teil des Vereinigten Königreichs folgt ein Highlight nach dem Anderen. Und das Beste daran ist, dass Schottland ideal für einen Roadtrip ist. Sicherlich fallen dir beim ersten Gedanken an einen Roadtrip Länder wie Kanada und Australien ein. Keine Frage: diese Länder sind ziemlich toll, aber eben auch riesig. Schottland hingegen kannst du auf Grund seiner Größe wunderbar in zwei Wochen als Rundreise erkunden und dabei bietet es dir jede Menge Erlebnisse und Überraschungen. In unseren Guides über Schottland findest du viele nützliche Tipps und Ratschläge für deine Schottlandreise.

Wohin du in Schottland reisen solltest

Du fragst dich, was auf der Bucket List für deine Schottlandreise nicht fehlen darf? Nun fangen wir an mit der mittelalterlichen und wunderschönen Hauptstadt Schottlands, Edinburgh. Ein Abstecher dorthin lohnt sich einfach immer! In der Altstadt findest du viele alte Gebäude, darunter das urig schöne Edinburgh Castle, welches auf dem Castle Rock über der Stadt thront. Schlendre ausgehend vom Castle die Royal Mile mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kleinen Gassen entlang und schieße ein faszinierendes Selfie vom Calton Hill, einer der schönsten Aussichtspunkte Edinburghs. Nicht weit entfernt von Edinburgh wartet auch schon eine andere spannende Stadt bzw. die größte Stadt Schottlands auf dich: Glasgow. Die Kulturstadt hat im Gegensatz zu Edinburgh wenig mittelalterliche Schlösser und Burgen zu bieten. Sie gilt hingegen als kreative Hochburg. Du wirst auf deinem Spaziergang durch die Stadt viel Street Art, Museen wie das Kelvingrove Art Gallery & Museum, und wunderschöne Parks mit origineller Gestaltung entdecken.

Du hast genug vom Stadtleben? Dann besuche die atemberaubenden schottischen Highlands. Moore, Hügel, grüne Wiesen, Lochs und zottelige Hochland Rinder wohin dein Auge blickt - unglaublich beeindruckend! Um die schottische Landschaft von seiner schönsten Seite kennenzulernen, solltest du unbedingt einen Ausflug nach Glen Coe, dem Tal der Tränen, machen. Welche tragische Geschichte hinter diesem Namen steckt? Nun das lässt du dir am besten direkt vor Ort erklären. Das wunderschöne Tal mit seinen imposanten Bergen war nebenbei bemerkt auch Drehort der beliebten Harry Potter Filme. Und wo wir schon mal beim Thema sind: eine Fahrt im Hogwarts Express darf natürlich nicht fehlen. Dieser fährt auf dem gigantischen Glenfinnan-Viadukt durch malerische Landschaften. Neben den weiten grünen Wiesen und Hügeln gilt Schottland auch als das Land der Lochs, der sogenannten Seen. Wohl am berühmtesten ist der Loch Ness, der tiefste See Großbritanniens, in der Nähe der Hauptstadt der Highlands, Inverness. Im Loch Ness treibt das Seeungeheuer Nessie sein Unwesen, zumindest wenn man den schottischen Legenden Glauben schenkt. Nicht weniger beliebt ist sein großer Bruder Loch Lomond, der größte Loch Schottlands. Lokale Anbieter verkaufen tolle Bootstouren über die tiefblauen Seen, einfach zum verlieben! Und das Meer schaust du dir am besten von den atemberaubenden Orkney-Inseln an. Das Landschaftsbild ist geprägt von saftigem Grün und steilen Klippen. Besuche Schottland, erkunde all seine geheimnisvolle Natur und schönen Ecken und erzähl uns unbedingt von deinen Erlebnissen in deinem nächsten Reiseblog über Schottland.

Abenteuerliche Roadtrips und Rundreisen

Schottlands surreale Landschaften sind genial und bieten sich perfekt für eine Rundreise bzw. einen abenteuerlichen Roadtrip an. Im Norden Großbritanniens findest du gleich zwei große Flughäfen in den Städten Glasgow und Edinburgh, von wo du deine Rundreise direkt starten kannst und das Beste daran: ein Mietwagen oder kleiner Camper Van ist gar nicht so teuer und das Land bietet viele Campingplätze, sodass sich deine Frage, wie man Schottland günstig bereisen kann, ebenfalls klärt. Für ein bisschen Abwechslung kannst du häufig bei Einheimischen schöne und günstige Unterkünfte finden oder du testest ein günstiges Bed & Breakfast. Alle Naturliebhaber wird zudem freuen: Wildcampen ist in Schottland ebenfalls erlaubt! Selbstverständlich solltest du den Platz so verlassen, wie du ihn vorgefunden hast, damit noch viele weitere Reisende Freude daran haben können. Hotels sind übrigens gerade in der Hauptsaison häufig ausgebucht, darum solltest du dich schon vor der Reise darum kümmern.

Starte deine Tour an der Ostküste im mittelalterlichen Edinburgh. Vorbei am Scone Palace in Perth und dem Cairngorms National Park, der dich bereits auf die Schönheit der Highlands einstimmt, triffst du schließlich in einer der wichtigsten Jakobit-Stätten, dem Culloden Moor von Inverness, ein. Wie du dir sicherlich vorstellen kannst, wartet auch hier wieder eine Burg auf dich. Schottland wird nicht umsonst als das Land der Schlösser und Burgen bezeichnet. Nach deiner Bootstour zum Loch Ness, geht es weiter nach Fort Williams auf die Isle of Skye, die so gut wie alles typisch Schottische vereint: Hügellandschaften, Buchten, Strände, Lochs, Burgen, historische Dörfer und natürlich Whisky-Destillerien. Zurück auf der „großen Insel“ führt dein Weg ins bezaubernde Glen Coe und schließlich zum Loch Lomond, wo du wunderbare Wanderungen durch die Highlands unternehmen kannst. Dein Roadtrip endet in Glasgow, an der Westküste des Landes.

Du fragst dich, wann du am besten nach Schottland reist? Der Mai ist der goldene Monat in Schottland. Es sind wenig Touristen unterwegs. Die Tage sind lang und das Wetter tendenziell gut mit vielen Sonnentage. Also worauf wartest du noch, deiner Rundreise durch Schottland steht nun nichts mehr im Wege, oder?

Schottische Whisky Tour

Das „Wasser des Lebens“, wie die Schotten das Nationalgetränk Whisky nennen, darf auf deiner Schottlandreise auf keinen Fall fehlen. Es zählt für viele Einheimische zu den Grundnahrungsmitteln und lässt die Genießer-Herzen der Whisky Fans höher schlagen. Es gibt mittlerweile über 120 Malt Whisky Brennereien im Norden der britischen Insel. Viele davon besitzen ein eigenes Besucherzentrum, Whisky Bars und Shops. Jede Whisky Brennerei ist einzigartig, weil die Menschen und der jeweilige Ort eine eigene Geschichte erzählen. Es gibt sogar ganze Whisky Routen durch das Land, sodass du das schottische Nationalgetränk richtig kennen und lieben lernen kannst. Besonders sehenswert ist der Speyside, das Kernland der schottischen Whiskys. Dort sind mehr als die Hälfte der schottischen Destillerien angesiedelt. In Dufftown findest du eine der international bekanntesten Destillerien Schottlands, Glenfiddich. Ebenfalls ziemlich bekannt ist die Destillerie Talisker. Du kannst eine Verkostung prima mit dem Besuch der Isle of Skye verbinden. Wenn du es eher familiär und traditionell magst, mach einen Abstecher in die Whisky Brennerei Glenfarclas. Der Familienbetrieb ist klein aber fein und sein Whisky reift in ehemaligen Sherryfässern, sodass ein ganz spezieller Geschmack entsteht. Und wenn du so gar nichts mit Single Malt anfangen kannst, solltest du zumindest ein Gläschen Whisky in einem Pub kosten und dabei die gesellige schottische Live-Musik und das Nationalgericht Haggis genießen.

Festivals & Highland Games

Trommeln, Dudelsack spielen, Baumstämme werfen und in aufregenden Kostümen über die Straße tanzen - die Schotten wissen, wie man feiert! Das Land bietet eine atemberaubende Vielfalt an Festivals und Feierlichkeiten. Edinburgh gilt sogar als Europas Festival-Hauptstadt. Im Sommer finden gleich Mehrere statt, darunter das Military Tattoo, das in die ganze Welt übertragen wird. In Glasgow treffen sich zum Celtic Connections Solisten und Orchester der schottischen, irischen und bretonischen Folkmusik. Die traditionelle Musik wird kreativ kombiniert mit Salsa, Jazz und Punk. Das St. Magnus Festival auf den Orkney Islands ist für seine klassischen Konzerte und Theater in den langen Mittsommernächten berühmt.
Du möchtest in schottische Traditionen eintauchen? Nun dann solltest du an einem der über hundert Highland Games teilnehmen. Die traditionsreichen Athletik-, Tanz- und Musikwettbewerbe finden seit über 900 Jahren statt und dienten lange Jahre dazu, die besten Krieger des Landes zu ermitteln. Du findest in den Sommermonaten in fast jeder Ortschaft Highland Games. Das wohl bekannteste ist das Braemar Royal Highland Gathering, welches auch jährlich von der Königsfamilie besucht wird. Schau dir die außergewöhnlichen Sportwettkämpfe im Tauziehen, Hammerwurf, Baumstammwerfen und Stepptanzen an. Übrigens besteht für alle Athleten Kilt-Pflicht. Wir freuen uns schon, von deinen spannenden Geschichten und Erlebnissen in deinem nächsten Reiseblog über Schottland zu lesen.

Siehe alle Schottland Travel Guides:

Schottland



Die durchschnittlichen Schottland Travel Factors

food-and-beverage
Essen und Getränke
activity-level
Activity Level
budget
Budget

Deine Top 3 Schottland Travel Aktivitäten

Top 3 Tour Empfehlungen in Schottland

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von getyourguide zu laden.

Inhalt laden

Deine Top 3 Schottland Ziele