Reiseblogger werden - 8 Tipps zum Erfolg!

Updated: Oktober 22, 2020 von Traxplorio
Blogger Image

Wenn du den Weg zu dieser Website gefunden hast, bist du höchstwahrscheinlich daran interessiert, ein Reiseblogger zu werden. Darüber freuen wir uns natürlich sehr! Aber bevor wir anfangen, eine sehr wichtige Anmerkung:

  • Es gibt einen sehr großen Unterschied zwischen einem professionellen Reiseblogger und einem Hobby-Reiseblogger!

In diesem Artikel “Reiseblogger werden – 8 Tipps zum Erfolg!” werden wir einige sehr wichtige Informationen sowohl für Hobby- als auch für professionelle Reiseblogger präsentieren. Wir arbeiten aber auch an einem ausführlicheren Artikel für professionelle Reiseblogger. Jetzt wirst du dich vielleicht fragen: Was ist der Unterschied? Für uns ist der Unterschied eine ganz einfache Tatsache – ein professioneller Reiseblogger kann davon leben und tut dies hauptberuflich. Aber alle Hobby-Reiseblogger haben auch die Möglichkeit, etwas zusätzliches Geld zu verdienen.

Bei Traxplorio bieten wir jedem die Möglichkeit, in nur wenigen Schritten kostenlos zum Reiseblogger zu werden. Und natürlich kannst du bei Traxplorio auch Geld verdienen! Viele Mitglieder fragen uns jedoch immer wieder, wie sie ihren eigenen Reise-Blog erstellen können. Natürlich wollen wir als Community zusammen wachsen. Deshalb möchten wir dir 8 sehr wichtige Ratschläge geben, die du befolgen solltest, wenn du deinen eigenen Reise-Blog erstellen möchten.

Wir haben beschlossen, dir in diesem Artikel keine Anleitung zu geben, wie du deinen eigenen Blog technisch erstellen kannst (Hosting, Domain-Einrichtung usw.), da es bereits viele gute Artikel zu diesem Thema gibt. Dennoch möchten wir dir einige Empfehlungen für gute Anbieter geben:

Schauen wir uns also genauer an, wie man ein Reiseblogger wird 😉

Inhalt

1. Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg!

key to success

Du hast wahrscheinlich schon herausgefunden, dass es viel Zeit benötigt ein Reiseblogger zu werden! Ein großer Teil dieser Zeit wird bereits mit der Vorbereitung deines Reise-Blog verbracht.

Ein sehr wichtiger Tipp (den etwa 95% der Leute nicht befolgen):

Bevor du beginnst, lese Tag und Nacht andere erfolgreiche Reise-Blogs! Mach dir Notizen und sei ehrlich mit dir selbst, ob du das auch kannst/willst.

  • Wie oft veröffentlichen andere Reiseblogger Inhalte?
  • Welche Qualität haben die Inhalte? Nur Bilder oder auch Videos?
  • Was machen andere Reiseblogger neben ihrem Reise-Blog?
    • Soziale Medien?
    • Verkaufen sie ihre eigenen Produkte?
    • Newsletter?
    • Allgemeine Artikel schreiben?

Aber lass dich nicht entmutigen! Dein Reise-Blog muss nicht in allen Bereichen der beste sein! Aber du solltest immer versuchen, dich von anderen inspirieren zu lassen und es dann auf deine eigene Weise zu machen und dabei das Beste daraus zu holen!

Egal, ob du ein Hobby-Reiseblogger oder ein professioneller Reiseblogger bist, du musst dir immer deine Leidenschaft erhalten!

2. Frage dich selbst - Würde ich meinen eigenen Reise-Blog lesen?

Ask yourself

Wenn du diesen Punkt erreicht hast, hast du das größte Hindernis bereits überwunden! 🙂 Du bist gut vorbereitet und nun bereit, ein Reiseblogger zu werden und deinen ersten Reisebericht zu schreiben! Es gibt kein Handbuch für den perfekten Reisebericht – und das ist gut so! Denn der Reiz von Reise-Blogs, wie auch der Reiz des Reisens selbst, liegt in der Vielfalt und Originalität! Dennoch gibt es noch 2 sehr wichtige Fragen, die du dir vor jedem Reisebericht stellen solltest.

  1. Für wen schreibe ich diesen Reisebericht?
  2. Warum ist dieser Reisebericht über das Reiseziel X besser als andere?

Hier kannst du deine gute Vorbereitung nutzen! Denn nur wer andere Reiseberichte kennt, kann besser werden. Am Anfang musst du versuchen, so viel wie möglich selbst herauszufinden. Aber mit der Zeit wirst du dein Publikum immer besser kennen lernen! Du wirst z.B. wissen, ob es mehr Männer oder Frauen gibt, wie alt dein durchschnittlicher Leser ist, usw.

Dieses Wissen wird dir helfen, ein erfolgreicher Reiseblogger zu werden!

Denke auch immer daran, wenn du ein Reiseblogger werden willst, machst du das nicht nur für dich selbst! Du brauchst deinen eigenen Reiseberichte nicht zu lesen, denn du warst  (hoffentlich) ein Teil davon 😉 Schreibe immer für jemanden, der es nicht selbst erlebt hat! Du musst immer versuchen, mit deinem Reise-Blog einen Mehrwert für dein Publikum zu schaffen.

Weitere Blogging-Tipps findest du hier.

3. Willkommen in der Welt der sozialen Medien - Sharing is caring!

Beach Couple

Jetzt wissen wir, wie unser Reise-Blog aufgebaut sein sollte und auf welches Publikum wir uns zu Beginn konzentrieren. Dies sind sehr gute Voraussetzungen, um ein Reiseblogger zu werden! Aber wie sollen andere überhaupt wissen, dass unser Reise-Blog existiert? Niemand außer deiner Familie und deinen Freunden weiß derzeit von deinen Plänen, ein Reiseblogger zu werden…

Hier ist dein neuer bester Freund – Social Media!

Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit Social Media Reichweite für deinen Reise-Blog zu generieren. Jede Plattform hat ihre eigenen Vorteile! Aber – Spoileralarm – das wird sehr zeitaufwendig sein! Schauen wir uns ein paar Plattformen genauer an.

Wir werden dir auch einen Link zu unserem Konto hinterlassen, damit du dir ein Bild davon machen kannst, wie du dein Konto auf dieser Plattform einrichten und gestalten könntest.

Instagram:

Instagram ist ohne jeden Zweifel die Plattform, auf der du den größten Erfolg haben kannst! Dort ist aber auch die Konkurrenz am stärksten! Suche nach #travelblogger und sieh nach, wie viele Ergebnisse du erhältst. Was sagt dir das? Alleine wird es sehr, sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich sein, dass dein Account erfolgreicher sein wird als die bestehenden. Der erste Schritt, um ein erfolgreicher Reiseblogger auf Instagram zu werden, ist die Erstellung deiner eigenen Inhalte! Außerdem ist Engagement absolut notwendig! Antworte auf jeden Kommentar, kommentiere und like andere Beiträgen, chatte mit anderen Accounts. Früher oder später wirst du in sogenannte Engagement-Gruppen eingeladen (Tipp: Du kannst natürlich auch deine eigene Engagement-Gruppe erstellen und andere dazu einladen). Mit Hilfe dieser Gruppen könnt ihr euch gegenseitig unterstützen, und gemeinsam schneller Erfolg haben!

Pinterest:

Pinterest ist der Hidden Champion! Warum? Ganz einfach: Du kannst deine Pins direkt mit deinem Reise-Blog verlinken. Auf diese Weise machst du es anderen Benutzern sehr einfach, zu deinem Blog zu navigieren. Außerdem wird Pinterest immer noch sehr unterschätzt, was es viel einfacher (aber natürlich immer noch alles andere als einfach) macht, eine höhere Reichweite (im Vergleich zu Instagram) zu generieren. Dies wird aber nicht lange so bleiben, denn Pinterest wird immer beliebter! Das Äquivalent zu den Engagement-Gruppen sind gemeinsame Boards bei Pinterest. Warum solltest du immer alleine versuchen, qualitativ hochwertige Inhalte anzubieten? Teile ein Board mit anderen und füllt es gemeinsam mit qualitativ hochwertigen Inhalten.

Eine großartige Software, die dich bei Pinterest unterstützen kann ist Tailwind! Es ist außerdem die erste Software, die wir erworben haben um unseren Social Media auftritt weiter zu verbessern. Wir haben für dich einen Rabatt von 15$ in unseren Link hinzugefügt 🙂

Facebook:

Last but not least – Facebook. Wir benutzen Facebook nicht so sehr, um aktiv Reichweite zu generieren und zu werben (was du sehr schnell bemerken wirst, wenn du dir unser Konto ansiehst 😀 ). Aber Facebook hat einen riesigen Vorteil! Facebook-Gruppen. Hier kannst du verschiedenen Gruppen beitreten und Unterstützung erhalten. Viele Gleichgesinnte, die auch Reiseblogger werden wollen, sind in diesen Gruppen. Rede mit ihnen, helft euch gegenseitig, lernt voneinander!

4. Geld bewegt die Welt

Money makes the world go round

Nach deinen ersten eigenen Erfahrungen mit sozialen Medien bist du jetzt wahrscheinlich ein wenig frustriert. Du gibst dein Bestes, aber irgendwie stimmen die Ergebnisse nicht ganz, und dein Reise-Blog ist kaum bekannt. Es sei denn, du bist eines der wenigen Einhörner und hast unglaubliches Glück gehabt – wenn ja, sei dankbar!

Dein Plan, ein Reiseblogger zu werden, erfordert plötzlich so viel mehr als nur die Erstellung deines Reise-Blogs. Jeder wird dir sagen, dass organisches Wachstum das einzige ist, was zählt, und dafür musst du Geduld haben… das ist völlig richtig! Eine kleine Investition steht jedoch nicht im Widerspruch dazu. Im Gegenteil, sie unterstützt dein organisches Wachstum und ist notwendig.

Je professioneller du deinen Reise-Blog gestalten möchtest, desto mehr Themen hast du, um die du dich kümmern musst. Wenn du kein oder nur wenig Geld investieren möchtest, dann konzentriere dich am besten zunächst auf den Kanal, der für deinen Reise-Blog derzeit am vielversprechendsten ist.

An diesem Punkt besteht ein hohes Risiko, dass du dich in technischen Details verlierst. Viele Begriffe wirst du wahrscheinlich zum ersten Mal hören (z.B. SEO , DA , Backlinks, Gastbeiträge, verschiedene Social-Media-Strategien, Page Insights, gtmetrix, Google Analitics, usw.).

Bei allen Themen ist das Wichtigste, dass du dich auf Ihre Leidenschaft konzentrieren kannst – deine Reiseberichte!

Es gibt ein paar Plattformen, auf denen du großartige Unterstützung erhalten kannst und so mehr Zeit hast, das zu tun, was du wirklich machen willst – ein Reiseblogger werden!

Diese Plattformen sind sehr beliebt:

Traurig, aber wahr wenn man Geld verdienen will, muss man zuerst Geld investieren.

5. Mach dich zu einer Marke und sei authentisch

Feel Good

Deine harte Arbeit zeigt nun erste Ergebnisse! Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft! Du bist ein Reiseblogger 🙂

Dein nächstes Ziel ist es, ein noch erfolgreicherer Reiseblogger zu werden!

Aber das ist keine einfaches Vorhaben. Behalte diese 2 Tipps im Hinterkopf:

  1. Sei in jeder Sekunde du selbst! Der einzige Grund für deinen Erfolg bist du selbst! Dein Publikum liebt dich so, wie du bist, also verändere dich nicht! Schärfe dein Profil weiter und erlaube es deinen Followern, dich noch besser kennen zu lernen.
  2. Die ersten Unternehmen wollen mit dir zusammenarbeiten. Das fühlt sich sehr gut an! Aber sei bei der Auswahl deiner Partner sehr wählerisch! Deine Follower werden schnell merken, wenn du etwas nur wegen des Geldes machst. Wenn du deine Follower verlierst, verlierst du auch deinen Wert für Unternehmen. Deshalb ist es besser, von Zeit zu Zeit “Nein” zu sagen.

Ansonsten kannst du jetzt durchstarten und selbst zu einer Marke werden! Deine Follower würden dich gerne unterstützen, also gib ihnen die Möglichkeit dazu! Vielleicht richtest du dir deinen eigenen kleinen Webshop ein und verkaufst Produkte oder beginnst, ein Buch zu schreiben. Sei kreativ!

6. Nischen lieben dich und du wirst Nischen lieben!

Niches

Inzwischen hast du wahrscheinlich schon herausgefunden, welche Artikel öfter gelesen werden und welche nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten. Das ist sehr gut! Denn dann hast du deine Nische bereits gefunden 🙂 Aufgrund der hohen Anzahl von Reisebloggern ist es unmöglich, mit allen zu konkurrieren. Und das wollen wir auch gar nicht, denn Reisen ist wie bloggen, zusammen macht es viel mehr Spaß! Ein Reiseblogger zu werden, bedeutet nicht, die besten Tipps auf allen Kontinenten zu geben. Konzentriere dich auf deine persönlichen Stärken und Interessen und arbeite dann mit anderen zusammen! Verlinke zu anderen Blogs und andere Blogs werden auf dich verweisen. So kannst du zum Beispiel der Experte für Italien-Reisetipps werden 😉

Ein paar Beispiele für großartige Reise-Blogs sind:

Natürlich kannst du auch an Reisekonferenzen teilnehmen und neue Kontakte knüpfen. Dies bietet dir einen großen Vorteil gegenüber dem digitalen Marketing, da sich Unternehmen nach wie vor lieber persönlich treffen. Einige der beliebtesten Konferenzen sind:

Auf all diesen verschiedenen Wegen kannst du deine persönliche Stärke (Ihre Nische) am besten nutzen. Andere werden dich für deine Nische lieben!

7. Reise-Blogging für den Lebensunterhalt - das wird nicht über Nacht geschehen!

Start over

Wenn du diesen Artikel noch liest, weißt du es sicher bereits. Du brauchst wirklich sehr viel Geduld! Ein Reiseblogger zu werden klingt wie ein Traum, aber in Wirklichkeit ist es harte Arbeit! Aber diese Arbeit zahlt sich wirklich aus! Zum Beispiel haben wir über 2 Jahre gebraucht, um diese Website zu erstellen! Und dann noch ein weiteres halbes Jahr, bis die Website etwas populärer wurde. Dieser Artikel selbst “Reiseblogger werden – 8 Tipps zum Erfolg!” benötigte mehr als eine Woche, bis er veröffentlicht wurde.

Wenn du immer noch ein Reiseblogger werden möchtest und dich nicht hast abschrecken lassen, sind wir ziemlich sicher, dass du es schaffen kannst! 🙂

Wenn du nicht aufgibst, kannst du nicht scheitern! So einfach es sich anhört, dies fasst den Prozess, ein Reiseblogger zu werden, ziemlich gut zusammen. 

8. Halte deine Leser auf dem Laufenden

Globe

Du merkst, dass die Absätze immer kleiner werden.

Bei all den neuen Eindrücken möchte ich zum Schluss noch einmal den wichtigsten Aspekt hervorheben – deine Leser!

Sie sind wirklich das Wichtigste, wenn du ein Reiseblogger werden möchtest. Für wen, wenn nicht für sie, möchtest du denn sonst ein Reiseblogger werden?

Kümmer dich immer besonders gut um deine Leser!

Tipp: Mit einem Newsletter kannst du viele deiner Leser gleichzeitig erreichen und mit ihnen interagieren.

Natürlich kannst und solltest du auch deine Social-Media-Profile nutzen, um mit deinen Lesern zu kommunizieren.

Zusammenfassung

Ein Reiseblogger zu werden, ist ein langer Prozess, und nur ein kleiner Teil davon besteht darin, Reiseberichte zu veröffentlichen. Dennoch ist es eine sehr schöne Reise, die es wert ist, begonnen zu werden! Wenn du unsere 8 Tipps befolgst, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit bald selbst ein erfolgreicher Reiseblogger sein!

Wir bei Traxplorio bieten eine großartige Gelegenheit für diejenigen, die einen neuen Reise-Blog starten möchten, aber auch für Reiseblogger, die bereits einen eigenen Reise-Blog haben! Jeder kann sich anmelden und die zusätzlichen Vorteile der Traxplorio-Reise-Community genießen und seine eigene Reichweite weiter vergrößern. Wir möchten alle unterstützen, deren Leidenschaft er ist, zu reisen ist!

Folge und Teile uns auf Social Media für mehr 🙂
Ähnliche Artikel:
Blogging Tipps Image

Für einen Reiseblogger sind qualitativ hochwertige Inhalte sehr wichtig. Deshalb findest du hier einige wertvolle Tipps, die dir helfen sollen, deinen ersten Reisebericht zu schreiben!

Traxplorio Blogger Benefits

Bist du daran interessiert, mehr über die Vorteile der Traxplorio-Community zu erfahren? Eine gute Wahl! Hier sind einige der exklusiven Traxplorio Blogger-Vorteile.

Blogging Guidelines

Wir wollen den bestmöglichen Nutzen für alle Reisebegeisterten sicherstellen. Deshalb haben wir ein paar Richtlinien für alle Blogger aufgestellt, an die du dich halten sollest 🙂

make money traveling

Hallo, lieber reiselustiger Freund! In diesem Artikel möchten wir verschiedene Möglichkeiten diskutieren und erklären, wie man mit Reisen Geld verdienen kann.

How to start a travel blog

Hast du beschlossen, deinen eigenen Reise-Blog zu starten? Keine Sorge, wir werden uns alle Fragen, die sich in deinem Kopf ansammeln, genauer ansehen.

Folge uns auf Social Media:
Oder abonniere unseren Newsletter:
Affiliate Icon

Die Seite enthält Affiliate-Links, was bedeutet,
dass wir möglicherweise eine Provision erhalten,
wenn du durch Klicken auf unseren Link etwas erwirbst
(für dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten!) 🙂

Top Google FAQ

Andere Nutzer stellen bei Reise-Blogging oft diese Fragen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Reise-Blog zu monetarisieren und als Reiseblogger Geld zu verdienen.

  • Guest Posts / Sponsored Posts
  • Affiliate Marketing
  • Deinen eigenen Webshop erstellen
  • Networking
  • Auf Konferenzen sprechen
  • Allgemeine Artikel und Tutorials erstellen
  • Coaching
  • Freelancing
  • Traxplorio beitreten 😉

Ein Reiseblogger lässt sich am besten mit einem Reisejournalisten vergleichen. Aber ein Reiseblogger hat kein sicheres Einkommen und erhält Geld aus verschiedenen Quellen. Das Kapital eines Reisebloggers ist er selbst (als Marke) und seine Reiseinhalte. Aus diesem Grund reist er um die Welt und erstellt qualitativ hochwertige Reiseinhalte.

Du benötigst eine Kooperation/Partnerschaft mit einem Unternehmen, um als Reiseblogger kostenlos reisen zu können.

Wenn du einen qualitativ hochwertigen Blog mit hochwertigen Inhalten führst, wirst du für andere Unternehmen interessanter. Wenn du über deine Erfahrungen mit Unternehmen berichtest, werden auch weitere Unternehmen auf dich aufmerksam. So entstehen Kooperationen. Du kannst auch bei den Unternehmen pitchen, um kostenlose Reisen zu erhalten.

Brauchst du etwas Inspiration?

Noch nie war es so einfach, ein Reiseblogger zu werden!

Wenn du dich für Traxplorio entscheidest, kannst du dich auf deinem Weg zum Reiseblogger auf deine Leidenschaft konzentrieren! Alles, was du tun musst, ist die Welt bereisen und neue Abenteuer erleben. Schreibe über deine neuen aufregenden Geschichten und teile sie auf Traxplorio. Wir kümmern uns um alles andere 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns, dass du dich für einen Kommentar entschieden hast. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet. Bitte beachte, dass Kommentare gemäß unserer Kommentarrichtlinie moderiert werden. Registriere dich hier, um deine Kommentare direkt zu veröffentlichen.