Why Moscow

  • Bolshoi
  • Ballett
  • Kultur
  • Kunst
  • Tanz
Reading Time: 3 minutes

Es gibt in Moskau zwei Dinge, die man unbedingt getan haben sollte auf seiner Russlandreise: 

Erstens, ein Eis essen im Nobelkaufhaus GYM und zweitens eine Aufführung im berühmten Bolschoi Theater besuchen.

In besagtem Kaufhaus, das sich auf dem Roten Platz befindet, wird das Eis das ganze Jahr über verkauft. Dafür gibt es kleine Eisbuden, die sich in den Mittelgängen des Kaufhauses befinden. Das Angebot umfasst eine kleine Auswahl an Sorten, ich habe mich für Stracciatella entschieden. Über den Geschmack lässt sich natürlich streiten, und auch hat das hier angebotene Eis geschmacklich wenig mit dem Eis, dass wir aus dem Italienurlaub kennen, zu tun, nichtsdestotrotz war es sehr lecker und empfehlenswert. Auch im Oktober.  

Das weltberühmte Bolschoi-Theater, das vom Architekten Joseph Bové entworfen wurde, ist das wichtigste und bekannteste Theater für Oper und Ballett in ganz Russland. Es befindet sich im Zentrum von Moskau, in der Nähe vom Roten Platz (Metrostation Okhotny Riad / Theatralnya)

Wer eine Vorstellung im Bolschoi Theater in Moskau erleben möchte, sollte den Besuch rechtzeitig planen. Der Kartenvorverkauf beginnt drei Monate vor der jeweiligen Aufführung. Die Karten können nur gegen Vorlage eines gültigen Passes gekauft werden, der auch beim Theater-Besuch vorgezeigt werden muss. Es kursieren online viele Angebote für überteuerte Eintrittskarten, jedoch ist es am günstigsten und sichersten die Eintrittskarten direkt über die Webseite des Theaters direkt zu erwerben. Die Webseite ist auch auf Englisch verfügbar. Die Bezahlung mit der Kreditkarte ist möglich. Die online erworbenen Tickets können an der Theaterkasse neben dem Haupteingang des Bolschoi Theaters abgeholt werden (Reisepass nicht vergessen). 

Das Bolschoi Theater darf nur durch den Eingang betreten werden, der auf der Eintrittskarte ausgewiesen ist. Die Eintrittskarten sind in Kyrillisch, die Mitarbeiter des Theaters sprechen oder verstehen aber meistens Englisch. An allen Eingängen gibt es Sicherheitskontrollen mit Metalldetektoren. 

Die Aufführung war ein großartiges Erlebnis. Ich hatte mich für das Stück „Iwan, der Schreckliche“ – eine Ballettaufführung entschieden. Die Musik und auch die Inszenierung waren wunderschön. Ich hatte einen Sitzplatz in einer Box, die ich mir mit noch zwei anderen Personen geteilt habe. Die Boxen sind relativ klein, die Stühle aber bequem. Meine Box war im 4. Rang und diese war leicht mit dem Aufzug (5. Obergeschoss) zu erreichen. Im ersten Obergeschoss befindet sich zudem ein Souvenirshop. 

Das gesamte Theater ist barrierefrei. 

In den Pausen konnte man sich an der Bar mit Getränken versorgen. Zwar besteht kein Dresscode im Theater, jedoch wird man kaum jemanden dort antreffen, der sich nicht für diesen Abend schick gemacht hat.

Auch wenn man kein großer Fan von klassischer Musik oder Opern ist, ist ein Besuch in diesem Theater ein Erlebnis, das einem sehr lange noch im Gedächtnis bleibt. 

Auch werden Führungen durch das Bolschoi Theater angeboten. Diese finden dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags statt jeweils in Russisch oder Englisch. Ich habe leider nicht an einer dieser Führungen teilgenommen, da ich Tickets für eine Aufführung hatte. Für Leute, die keine Tickets für eine Aufführung mehr bekommen sollten, ist dies aber sicherlich eine gute Alternative. Der Große Saal von Innen

No votes yet.
Please wait...


Post Author: acountrymileaway

Solo traveller from Germany - Lover of the arts and architecture. More into destinations off the beaten path

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email adress will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.