Why Sassnitz

  • Meer
  • Wald und Natur
  • Leckeres Essen
  • Nationalpark
  • Shopping
Reading Time: 5 minutes

 

Ein Besuch auf der größten Insel Deutschlands – Besuch auf Rügen

 

Rügen ist sogar nicht nur die größte Insel Deutschlands, sondern auch die bevölkerungsreichste. Kurz nach der Überquerung des Rügen Dammes bei Stralsund, hatten wir auch nicht mehr wirklich das Gefühl auf einer Insel zu sein. Die Weitläufigkeit hat natürlich sehr viele Vorteile für einen Aufenthalt auf Rügen. Uns führte es zunächst in den Ferienort Sassnitz ziemlich im Norden der Insel. Da wir an einem Sonntag anreisten, war es eine positive Überraschung, dass die meisten Supermärkte dennoch geöffnet hatten. Also konnten wir uns noch ein bisschen eindecken für die nächsten Tage, da wir in einer Ferienwohnung und nicht in einem Hotel untergekommen sind.

Tipp Unterkunft

Diese Ferienwohnung ist auch wirklich nur zu empfehlen. Der Fürstenhof in Sassnitz liegt direkt an erster Reihe zum Meer und besteht aus 4 Stockwerken von Ferienwohnungen, die privat vermietet werden. Es ist sicherlich nicht die günstigste Ferienwohnung, aber sicherlich eine der schönsten!

Nachdem wir also angekommen sind ging es für uns erstmal entlang der Promenade auf der Suche nach einem großartigen Restaurant, welches wir auf TripAdvisor auch gefunden haben.

Tipp Restaurant

Der erste Tipp betrifft das Restaurantschiff M.S. Manfred. Es befindet sich direkt an der längsten Außenmole Europas. Also ruhig alle Fischbuden hinter einem lassen und einfach straight weiter in Richtung M.S. Manni, wie wir es liebevoll getauft haben. Das Preis- Leistungsverhältnis ist wirklich kaum schlagbar. Vor allem zum Mittagstisch sind die Preise unschlagbar!

Click on the button to load the content from booking.

Load content

Der zweite Tipp betrifft ein Restaurant in der Altstadt von Sassnitz, und zwar „bei Hanys schmeckts“, der Name ist Programm. 😉 Serviert werden hier polnische Spezialitäten, zugegen, nicht das typische Restaurant für einen Urlaub am Meer, allerdings werden die Pierogen einen nicht enttäuschen!

Aber man ist ja nicht nur zum Futtern im Urlaub. Daher kommen nun die Ausflugtipps, die wir während unseres kurzen Aufenthaltes erkundet haben.

Ausflugtipps

1. Bootsausflug Kreidefelsen

Was natürlich bei keinem Urlaub auf Rügen fehlen darf ist der Besuch der Kreidefelsen bzw. dem Beuch des Nationalpark Jasmund. Wir haben uns zunächst für eine Besichtigung per Boot entschieden. Im Hafen von Sassnitz liegen einige Ausflugsschiffe mit verschiedenen Zielen. So kann man nicht nur zu den Kreidefelsen fahren, sondern z.B. auch zum Kap Arkona, welches früher das nördlichste Ende der DDR war. Außerdem kann man aus dem größeren Hafen Sassnitz Mukran auch regelmäßig mit einer Fähre nach Schweden, genauer gesagt Treleborg übersetzen.

Der Anblick der Kreidefelsen ist durchweg wunderschön.

Auch für Verpflegung ist gesorgt auf den Booten


Der Königstuhl- Wahrzeichen Rügens.

2. Baumwipfelpfad Prora

Ein weiterer toller Tipp ist der Baumwipfelpfad bei Prora. Vor allem für Familien mit Kindern, aber auch für Rollstuhlfahrer eine großartige Sache. Man schlängelt sich nach und nach auf eine höhe von 40 Metern. Das Ganze aber nur bei einer sehr geringen Steigung, sodass man die Natur ohne viel Anstrengung genießen kann. Auf dem Weg nach oben gibt es immer wieder kleine Stationen für Kinder oder Übungen für das Gleichgewicht/ gegen Höhenangst.

Der Höhepunkt des Baumwipfelpfads ist der sogenannte Adlerhorst. Dieser ist um eine hohe Buche gebaut und am höchsten Punkt 40 Meter. Von hier aus hat man einen großartigen Blick über ganz Rügen. Bereitgestellte feste Ferngläser lassen auch einen genaueren Blick auf andere Wahrzeichen, die wir aber nicht besichtigt haben. Sicherlich sind sie aber einen genaueren Blick Wert. Dazu zählen vor allem die Seebrücke in Binz, das Jagdschloss in Binz oder die KDF Kolosse in Prora.

   

3. Karls Erdbeerhof

Mein dritter Tipp bezieht sich auf etwas zum Shoppen und auch für Kids. Und zwar Karls Erdbeerhof bei Zirkow. Hier gibt es nicht nur die leckersten Marmeladen überhaupt, sondern auch jede Menge Nippes und Deko. Kulinarisch wird man von Bratwurst über Fischbrötchen bis hin zu kompletten Menüs vollständig versorgt. Außerdem gibt es für die kleinen auch einen tollen kleinen Freizeitparkt mit niedlichen Attraktionen, die der Jahreszeit entsprechend dekoriert werden.

4. Das Musuemsuboot M.S. Otus.

Für jemanden, der Marine oder Technikinteressiert ist, ist es sicherlich spannend, für uns waren die 8€ Eintritt allerdings zu viel für das was geboten wurde. Immerhin ist man nach einem ersten Eindruck nach circa 15 Minuten bereits wieder durch. Außerdem wurde die Besucheranzahl nicht reglementiert, was gerade zu Zeiten der Corona Epidemie nicht sonderlich schön ist.

Wir werden also auf jeden Fall nochmal wiederkommen, nicht nur wegen des Erdbeerhofes, sondern auch wegen dem ganzen Flair, welches Rügen ausstrahlt. Die Weitläufigkeit strahlt ein wunderbares Urlaubsgefühl aus und lädt zum Entspannen ein, genau was ich im Urlaub suche! 😊

No votes yet.
Please wait...


Post Author: Froschson

One Reply to “Kurzer Ausflug nach Sassnitz auf Rügen”

  1. Alex says:

    Wunderschön! Rügen stand eigentlich auch noch auf unserer Liste für dieses Jahr. Wird aber unbedingt nachgeholt 🙂

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.