Why Milan

  • Der Dom
  • Kunst und Kultur
  • Leonardo
  • Apperitivo
  • Shopping
Reading Time: 7 minutes

In meinem letzten Bericht habe ich euch die Schönheiten des Lago Maggiore rund um Stresa gezeigt. Heute entführe ich euch nach Mailand.
Vom Lago Maggiore nach Mailand sind es ca. 1,5 Stunden mit dem Auto. Nach einem guten Frühstück in unserem Hotel in Stresa und einem kleinen Shoppingstop auf dem dortigen Markt sind wir gut in Mailand angekommen. Unser Hotel liegt im Nordwesten Mailands im chinesischen Viertel nahe dem Corso Corno und dem Porto Garibaldi. Wir haben 2 Übernachtungen gebucht und wollen am Sonntag weiter nach Siestri Levante fahren. Somit haben wir etwas mehr als 1 Tag Zeit, Mailand zu erkunden.

Mailand oder auch Milano ist die zweitgrößte Stadt Italiens und gehört zur Lombardei. Sie hat ca. 1,5 Mio. Einwohner und liegt in der nordwestlichen Po Ebene. Die Großstadt liegt zwischen den Alpenausläufern im Norden und dem Po im Süden.
Mit Mailand verbindet man Mode, Dom und Fußball. Die Stadt hat eine Vielzahl von Museen und bietet ein breites kulturelles Angebot für jeden Geschmack. Der Norden Italiens ist durch viele Industriestandorte viel reicher als der Süden des Landes. Diesen Reichtum merkt man besonders in Mailand. Dadurch ist hier auch alles etwas teurer als in anderen Städten aber Mailand ist ein Besuch wert und man kann auch sparen.
Was unternehmen in 1,5 Tagen?

Mailand hat eine sehr gute Infrastruktur. Die Stadt kann bequem mit der Straßenbahn, Metro oder dem Bus erkundet werden. Von unserem Hotel gleich um die Ecke geht eine Straßenbahnlinie direkt zum Dom.

Mailand – Dom und LeonardoUnser erstes Ziel an diesem Tag ist der Dom – das Wahrzeichen von Mailand.

Mailand – Dom und LeonardoDieses imposante Bauwerk steht in der Mitte der Piazza del Duomo. Der richtige Name lautet: „Kathedrale Santa Maria Nascente“. Es ist ein monumentaler gotischer Bau mit unzähligen Verzierungen, Ornamenten, über 3500 Skulpturen und 135 Türmen. Der Baubeginn war 1386 und dauerte mehrere 100 Jahre.

Der Eintritt für Gläubige ist kostenlos und ist auf einen abgegrenzten Bereich mit separaten Eingang beschränkt. Ansonsten muss man für die Besichtigung ein Ticket erwerben. Es gibt verschiedene Ticketvarianten. Wir haben uns für ein Ticket mit Dachterrasse und kompletter Innenbesichtigung ohne Anstehen entschieden. Die Schlange zum Eingang ist meist mehrere Meter lang. Direkt neben dem Dom gibt es Ticketshops und gegenüber in der großen Infohalle finden wir Ticketautomaten. Wir haben Glück und haben ein freies Zeitfenster mit sofortigen Eintritt erstanden. So können wir an der Schlange vorbei in den Dom gehen.

Anmerkung: Bitte denkt an entsprechende Kleidung. Kurze Hosen sind nicht erlaubt. Zum Bedecken der Schultern eignet sich ein Tuch.

Click on the button to load the content from booking.

Load content

Im Dom sollen bis zu 40000 Menschen Platz finden. Das allein zeigt, wie groß er ist.
Der Dom ist wunderschön und wir haben uns bei der Besichtigung Zeit gelassen. Auffallend ist die Statue des Heiligen Bartholomäus und die Sonnenuhr mit den 12 Tierkreiszeichen.

Mailand – Dom und LeonardoDas Highlight und absolut unvergesslich ist der Gang über das Dach des Domes. Hinauf gelangt man entweder mit dem Fahrstuhl oder zu Fuß über 158 Stufen. Wir haben uns für den Fahrstuhl hochwärts entschieden und sind die Stufen dann hinab gelaufen und konnten dadurch nochmal das Innere des Doms bewundern. Oben angekommen hatten wir einen fantastischen Blick über die Stadt und liefen zum Greifen nah an den vielen kunstvoll gestalteten Spitzen, den Guglie entlang. Dieses einmalige Erlebnis solltet ihr euch auf keinen Fall  entgehen lassen.

Mailand – Dom und Leonardo Mailand – Dom und Leonardo

Nach der Besichtigung dieses überwältigenden Bauwerkes haben wir den Tag in einer der vielen Bars ausklingen lassen. Typisch ist das Angebot des Aperitivo. Zum Getränk werden verschiedene Häppchen (von Bar zu Bar verschieden) angeboten, die ein Abendessen ersetzen können. Dieses italienische Ritual haben wir lieben gelernt. Ihr geht einfach in eine Bar und verlangt den „Aperitivo“ oder „Apericena“. Das Getränk könnt ihr wählen – meist einen Cocktail, den Aperol Spritz oder Wein und dazu tischt euch der Kellner verschiedene Speisen auf. Der Preis beläuft sich zwischen 8 bis 10 € (würde ein Cocktail auch so kosten). Manchmal gibt es auch in der Bar ein kleines Büfett zur Selbstbedienung – ähnlich wie bei uns das „All you can eat“. Der Apericena ist als eine Zwischenmahlzeit vor dem eigentlichen Abendessen gedacht. Aber im Sommer kann man so die Abende im Freien und mit Freunden genießen. Diese Mailänder Tradition haben wir dankend angenommen. Außerdem ist es eine super Alternative zu einem teuren Restaurantbesuch.

An unserem 2. Tag in Mailand sind wir zu Fuß vom Hotel los und haben den in der Nähe unseres Hotels befindlichen Triumphbogen Arco della Pace auf der Piazza Sempione in der Nähe des Castello Sforzesco besichtigt.
Mailand – Dom und LeonardoDieser nach römischen Vorbild errichtete 25 m hohe Bogen soll an den Europäischen Frieden von 1815 erinnern und das Eingangstor nach Mailand sein. Auf dem Weg zum Triumphbogen sind wir durch den Sempione Park gelaufen und dabei ist uns die Brücke „Ponte delle Sirenette“ mit ihren Meerjungfrauen aufgefallen. Sie soll ein beliebter Ort für Verliebte sein.

Mailand – Dom und LeonardoDer Schlosspark liegt zwischen dem Castello Sforzesco und dem Friedensbogen und wird von den Mailändern gern zum Picknicken oder einfach zur Erholung genutzt. Im Sommer finden hier Open Air Konzerte und verschiedene Ausstellungen statt. Ansonsten laden Cafés und Bänke zum Verweilen ein.

Bevor wir Mailand weiter erkunden, laufen wir zurück zum Hotel, um uns frisch zu machen. Obwohl erst Juni brennt die Sonne unbarmherzig vom Himmel und es sind 30 Grad im Schatten. Vom Hotel aus nehmen wir wieder die Straßenbahn (fast wie eine Stadtrundfahrt) und unser Ziel ist die Galeria Vittorio Emanuel II, die nach dem gleichnamigen König von Italien benannt wurde und von ihm 1867 eröffnet wurde. Die wohl bekannteste Shoppingmeile Italiens befindet sich gleich neben dem Dom und ist rund um die Uhr geöffnet. Sie besticht mit ihrer wunderschönen Architektur und den edlen Geschäften von Armani bis Versace. Für die Mailänder ist der luxuriöse Einkaufstempel das Wohnzimmer Mailands „Salotto di Milano“ und ihr ganzer Stolz.
Mailand – Dom und Leonardo Mailand – Dom und LeonardoIm Zentrum der Galerie finden auch viele Veranstaltungen statt. Hier gibt es Cafés und exquisite Restaurants. Der Gebäudekomplex wurde im Rahmen der Expo 2015 umfassend restauriert und erstrahlt jetzt in einem wunderbaren Glanz, der jedes Besucherherz verzaubert. Die Galleria verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala. Die Mailänder Scala ist nicht nur für Liebhaber der Kunst ein Begriff, sondern weltweit bekannt. Karten für das Teatro alla Scala sind nicht nur teuer, sondern auch begehrt und sollten rechtzeitig vorbestellt werden.


Hier auf der Piazza entdecken wir das Leonardo 3 Museum, dass dem Allroundtalent Leonardo da Vinci gewidmet ist. Diese interaktive Ausstellung spiegelt den Erfindergeist dieses außergewöhnlichen Mannes wieder.
Mailand – Dom und Leonardo Im Museum ist eine originalgetreue Kopie des Abendmahles (Cenacolo) zu bewundern.

Mailand – Dom und LeonardoDas Original dieses Meisterwerkes von Da Vinci ist in der Kirche Santa Maria delle Grazie zu bestaunen.

Mailand – Dom und LeonardoAllerdings ohne rechtzeitige Vorbestellung kommt ihr nicht hinein. Die Kirche, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, haben wir im Rahmen einer Stadtrundfahrt mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus gesehen. Auf diese Art die Stadt zu besichtigen, kann ich nur empfehlen. Die Tickets könnt ihr direkt auf dem Domplatz erwerben und von dort geht auch die Tour los. Zum Ticket gibt es Kopfhörer und einen Routenplan dazu. Die Busse haben verschiedene Farben, die die entsprechenden Routen markieren. Ihr könnt entscheiden, wo ihr aussteigen wollt und wie lange und könnt zwischen den einzelnen Routen (Farben) hin und her springen und so Mailand nach Lust und Laune erkunden.

Anmerkung: Im Bus könnt ihr auch Wasser kaufen.

In Mailand gibt es soviel zu entdecken und nicht alles findet ihr im Reiseführer.
2 Kirchen möchte ich noch erwähnen, die uns besonders gefallen haben. Das ist die Kirche San Marco auf dem gleichnamigen Platz.
Mailand – Dom und Leonardo Mailand – Dom und LeonardoDieses Kleinod besticht nicht nur von außen mit seiner Schönheit, sondern beherbergt im Innern neben wunderschönen Freskenmalereien auch das Gemälde „Madonna mit Kind“ von Leonardo da Vinci. Außerdem haben diese Kirche schon Martin Luther und Amadeus Mozart besucht. In der Kirche „San Fedele“ hat Mozart im Jahre 1771 die „Cantata della Passione“ dirigiert.

Mailand – Dom und LeonardoDieses klassizistische Gebäude, welches mich ein bisschen an einen Tempel erinnert, haben wir ganz in der Nähe vom Dom entdeckt. Davor wurde dem in Italien sehr berühmten Dichter und Schriftsteller Allesandro Manzoni, der sich sehr um die Einigung Italiens verdient gemacht hat, ein Denkmal gesetzt. Sein bekanntestes Werk ist der Roman „Die Verlobten“.

Wir hatten 1,5 Tage zur Erkundung von Mailand Zeit und wir haben viel aber bei Weitem nicht alles gesehen. In Mailand finden unzählige Veranstaltungen statt. Es gibt so viele Kirchen und Plätze zu bestaunen und Museen zu besichtigen. Das bedeutet für uns – Mailand wir kommen wieder…

Eure Ute reist

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...


Post Author: Ute_reist | |

Verheiratet, 2 Kinder , reisesüchtig

27 Replies to “Mailand – Dom und Leonardo”

  1. Steffi says:

    Hallo Ute,

    sehr schöner Artikel!
    Musste bei den Bildern gleich erstmal ein wenig an meinen Urlaub in Malta denken.
    Wie gerne würde ich gerade jetzt wieder Reisen und auch euch schöne Bilder zeigen.
    Die Galleria und der Dom sehen toll aus, sollte das wohl ein meine nächste Reiseplanung bedenken.
    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag.

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Steffi,
      Ich glaube es geht allen reisefreudigen so. Aber es freut mich, dass du ein paar Anregungen für dein nächstes Reiseziel bekommen konntest. Und Malta/Valetta hat mir auch riesig gefallen.
      Lg Ute reist

  2. Julia says:

    Hallo,

    wunderschöne Bilder und eine Ausstrahlung.Klasse Meisterwerke, man weiß nicht, was man als erstes anschauen soll. Und Wahnsinn diese Deckenbemalungen. WOW da kann man Stundenlang schauen und entdeckt wieder und wieder was Neues.

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Julia,
      Es freut mich sehr, dass dir mein Bericht und die Fotos dazu gefallen.
      Lg Ute reist

  3. Der Mailänder Dom ist wirklich eine Wucht. 3500 Skulpturen und 135 Türme sind sehr imposant. Eindeutig eine Reise wert!
    Alles Liebe
    Annette

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Annette,
      Ja der Mailänder Dom ist überwältigend.
      Lg Ute reist

  4. Stephan says:

    Hi Ute,
    wenn Mailand noch nicht auf meiner Liste aller Städte gestanden hätte die ich einmal besuchen möchte hätte sich das jetzt geändert.
    Dein Besuch klingt sehr schön und macht Lust endlich wieder einmal zu verreisen… Danke dir für den Tipp mit dem Aperativ und die etlichen anderen alle sind sehr Wertvoll sobald ich Mailand endlich einmal aufsuche. LG Stephan

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Stephan,
      Dann viel Spaß beim Entdecken.
      Lg Ute reistc

  5. Ach wie schön diese Bilder doch sind! Sie wecken in einem das Fernweh. Ich hoffe das Reisen bald wieder sorglos möglich ist. Dann wäre Mailand ein Besuch wert. Liebe Grüße Claudia

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Claudia,
      Mir fehlt das Reisen auch so sehr aber ich bin optimistisch, dass das eine oder andere Reiseziel bald möglich sein wird.
      Lg Ute reist

  6. Anja S. says:

    Hallo und danke für den inspirierenden Beitrag. Der Dom ist wirklich sehr beeindruckend. Leider war ich noch nie vor Ort, aber vielleicht klappt es ja irgendwann mal.
    Liebe Grüße
    Anja

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Anja,
      Danke, dass dich mein Bericht inspiriert hat.
      Vielleicht führt es dich irgendwann dorthin.
      Lg Ute reist

  7. Marion says:

    War schon so oft dort. Mailand ist immer wieder schön. Auch shoppen kann man da wunderbar.

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Marion,
      Ja in Mailand kann man gut einkaufen in allen Preisklassen.
      Lg Ute reist

  8. Manuel says:

    Ein schöner Bericht zu einer eigentlich sehenswerten Stadt, auch wenn sie mich nicht als Fan gewinnen konnte. Irgendwie war mir alles nicht stimmig und ich habe mich in Florenz deutlich wohler gefühlt. Aber was es da alles zu entdecken gibt, ist schon der Wahnsinn, da kann man sich Tage und Wochen aufhalten.

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Manuel,
      Ja, in Mailand fehlt dieses mediterrane Flair etwas. Hier heißt es etwas abseits zu schauen und sich überraschen lassen.
      Lg Ute reist

  9. Miriam says:

    Liebe Ute,
    Ich hatte dir ja schon auf Instagram geschrieben, ich war 2005 mal für zwei Tage in Mailand, habe aber leider nicht viel von der Stadt gesehen, weil ich beruflich dort war. Ich bin ein wenig neidisch auf deine Bilder vom Dom, die sehen einfach toll aus – meine sind eher grau und trist. Auf der Shopping-Meile Vittoria Emanuele war ich damals auch – und eine Mailänderin hat mir erzählt, dass es dort (aus Denkmalschutzgründen) das einzige Mc Donalds Restaurant weltweit gibt, das kein gelbes M hat.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Miriam,
      Mac Donald ist mir gar nicht aufgefallen. Ob es am M lag, weiß ich nicht. Wäre aber auch nicht auf die Idee gekommen, in dort zu suchen. Aber scheinbar ist dieser Schnellimbiss überall zu finden, ob mit oder ohne M. Ob da die Burger teurer sind? In der Galleria habe ich (mal von Norwegen abgesehen) das teuerste Eis to go meines Lebens gegessen. Aber es hat geschmeckt.
      Lg Ute reist

  10. Jana says:

    Meine Tochter und ich lieben Italien! Wir waren schon mehrmals dort, aber leider noch nicht in Mailand! Diese Stadt wäre aber auf jeden Fall auch ein Reiseziel für mich! Ich liebe alte Kirchen, die Kunst der Bildhauer und Maler und diese herrliche Architektur! Wenn wir wieder reisen können, dann bestimmt zu erst nach Italien 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Liebe Jana,
      Italien ist auch eines meiner liebsten Reisziele.
      Dieses mediterrane Flair gemischt mit Kunst und Kultur ist einmalig. Dann – auf unsere nächste Italienreise.
      Lg Ute reist

  11. Oh vielen Dank für deinen Bericht!
    Wir machen jedes Jahr einen Urlaub auf einem Campingplatz in Italien und wir nehmen uns immer vor auch mal eine Tagestour nach Mailand zu machen. Bis jetzt kamen wir leider nie dazu und nun macht uns wohl ohnehin Corona einen Strich durch die Rechnung. Wir sind letztes Jahr schon nicht gefahren, aber ich hoffe, dass wir das irgendwann nachholen können. Mailand ist schließlich so eine schöne Stadt und dank deines Beitrags habe ich nun wieder Sehnsucht danach.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo,
      Das freut mich sehr, dass ich dir ein paar Anregungen für deinen nächsten Italienurlaub geben konnte. Hoffentlich ist bald unbeschwertes Reisen wieder möglich.
      Lg Ute reist

  12. Sandra says:

    Was freue ich mich, wenn ich wieder reisen darf. Ich vermisse es so unendlich. Den Dom von Mailand kenne ich schon. Wunderschön dort. Und immer wieder eine Reise wert. Danke für die schönen Erinnerungen. Das ist schon ein paar Jahre her, dass ich dort war.
    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Sandra,
      Ach ja – in Erinnerungen schwelgen – wenigstens das kann uns Corona nicht nehmen.
      Lg Ute reist

  13. Eileen says:
    Your comment is awaiting moderation. This is a preview; your comment will be visible after it has been approved.
    Sightseeing ist leider so gar nicht meins aber es bei anderen anzusehen finde ich immer schön. Mailand an sich möchte ich trotzdem gerne mal sehen, da es eine wirklich schöne Stadt ist. Ich bin dennoch eher der Typ Meer-Strand-Erholung-Mensch, genauso wie mein Mann. Wenn ich deine Bilder so ansehe, packt mich auf jeden Fall die Reiselust und ich hoffe, dass es irgendwann wieder bedenkenlos möglich ist. Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de
    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Eileen,
      Mailand mit dem Dom ist ein absolutes Highlight. Für Sonne, Sommer, Sand und Meer das findest du in meinem nächsten Artikel .
      Lg Ute reist

  14. Anja says:

    Liebe Ute,
    in Mailand war ich bislang noch nicht, wäre aber – besonders nach deinem Bericht – nicht abgeneigt. 😉
    Der Dom ist beeindruckend. Spannend, dass der Eintritt für Gläubige frei ist – wie wird denn das kontrolliert?
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

    1. Ute_reist Ute_reist says:

      Hallo Anja,
      Ja der Dom ist das Highlight von Mailand.
      Lg Ute reist

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.