Why Tallinn

  • Baltikum
  • Citytrip
  • Historybuff
  • Weihnachten
  • Schönheit
Affiliate Icon

This page contains affiliate links, meaning, we may receive a commission if you make a purchase by clicking our link (at no additional cost to you!) 🙂

Reading Time: 3 minutes

Ein Kurztrip nach Tallinn ist immer unvergesslich! Bis vor zwei Jahren war Tallinn nie wirklich auf meiner Reiseziel-Liste. Warum dies so ist, kann ich mir beim besten Willen nicht mehr beantworten, denn nach nur kürzester Zeit war klar – ich hatte mich verliebt…

Tallinn ist mit dem Flugzeug von Deutschland aus gut erreichbar. Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri befindet sich nur circa vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist somit schnell zu erreichen. Auch per Schiff gelangt man von Helsinki aus relativ schnell in die estnische Hauptstadt. 

Für einen Städtetrip empfehle ich mindestens zwei bis drei volle Tage einzuplanen. Hotels und Hostels gibt es in jeder Preisklasse. Es empfiehlt sich ein Hotel in der Altstadt zu buchen, denn von dort sind fast alle Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar. 

Bekannt ist Tallinn vor allem für seine mittelalterliche Innenstadt, die unter UNESCO-Weltkulturerbe steht. Die mittelalterliche Altstadt Tallinns gehört zu den am besten erhaltenen in ganz Europa. Fast wie eine Filmkulisse erscheint die perfekt sanierte Altstadt mit kleinen, schiefen Häusern, Speichern, der Stadtmauer mit Wehrtürmen, Straßen mit Kopfsteinpflaster und den (leider sehr touristischen“) Restaurants „Peppersack“ und „Olde Hanse“.

Click on the button to load the content from booking.

Load content

Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen ist eine Free Walking Tour durchaus empfehlenswert. Diese kann man bereits im Voraus online reservieren oder sich in der Touristeninformationen nach den einzelnen verschiedenen angebotenen Touren (Sprache und Art der Tour) erkundigen. Ich habe insgesamt an zwei Touren teilgenommen, eine allgemeine Tour mit den Sehenswürdigkeiten Tallinns und eine, die sich mit der Sowjetvergangenheit der Stadt befasst. Beide haben mich stark beeindruckt. Denn Tallinn ist nicht nur eine mittelalterliche Stadt, Estland gehörte bis in die 1990er Jahre zur Sowjetunion. 

Der Domberg war früher der Stadtteil der oberen Klasse, heute findet man hier noch immer das Parlament und andere Regierungsgebäude. Auch die deutsche Botschaft und das Postamt befindet sich dort oben. Besonders empfehlenswert sind auch die kleinen Cafés auf dem Domberg. 

Besonders sehenswert ist dort auch die Alexander-Newski-Kathedrale. Die Zaren ließen auf dem Domberg viele historische Gebäude abreißen und stattdessen ab 1894 eine prächtige Kathedrale erbauen. Sie wurde nach dem russischen Nationalhelden und Heiligen Alexander Jaroslawitsch Newski benannt.

Die orthodoxe Kathedrale mit den hübschen Zwiebeltürmen ist heute eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt, allerdings nicht bei den Esten: Sie gilt für sie als Sinnbild für die Russifizierung Estlands.

UNIQUE EXPERIENCES IN Tallinn

Die Alexander-Newski-Kathedrale ist von fast jedem Punkt der Stadt aus zu sehen und auch fast überall zu hören: Ihre elf Glocken sind die lautesten der Stadt. Besichtigen kann man die Kathedrale auch von innen, was man unbedingt tun sollte. Es ist von Innen sowie von Aussen eine echte Schönheit.

Die allerbeste Aussicht hat man aber vom Turm der Olaikirche. Der größte mittelalterliche Bau Tallinns, die Olaikirche, erhielt ihren Namen nach dem norwegischen König Olav II Haraldsson. Der Eintritt kostet nur ein paar Euro und der Weg nach oben führt über eine enge, steile Treppe. Der anstrengende Aufstieg wird aber mit einer großartigen Aussicht über die Altstadt und den Kreuzfahrthafen von Tallinn belohnt.

Für mich hat Tallinn auch nach zwei Besuchen immer noch nicht seinen Zauber und seine Faszination verloren. Seit meiner ersten Reise nach Tallinn gehört es für mich fast schon zu Weihnachten dazu, zwischen den Jahren einen Abstecher ins Baltikum zu unternehmen. 

Rating: 5.0/5. From 3 votes.
Please wait...

Get the latest news from the Traxplorio Community

Share it with your friends 🙂

Post Author: acountrymileaway |

Solo traveller from Germany - Lover of the arts and architecture. More into destinations off the beaten path

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.