Why Marsa Alam

  • Das Rote Meer, super klares Wasser
  • tolle Unterwasserwelt
  • tolle Tauchbasis
  • schöne Hotelanlage
  • nette Menschen
Reading Time: 4 minutes

Tauch- und Schnorcheltour nach Ägypten, Marsa Alam

Juhu, wir fliegen zum Tauchen/Schnorcheln (beides noch nie gemacht…)ans Rote Meer. Genauer nach Marsa Alam ins Jaz Lamaya Resort. Eine sehr schöne Hotelanlage direkt neben der Tauchbasis Coraya Divers und mit eigenem Hausriff.

oben die Tauchbasis


Wir waren ein große Gruppe und nicht jeder war Taucher, also hatten wir auch eine kleine Gruppe Schnorchler. Am ersten Tag wurde im Hausriff geschnorchelt und getaucht. Die Taucher wurden später noch getestet, was sie alles können, damit sie dann später zu tieferen Tauchgängen mitdurften. Alles sehr auf Sicherheit ausgelegt, nicht nur Kohle machen. Fand ich sehr verantwortungsvoll. Auch wurden wir über den ordnungsgemäßen Umgang mit dem Riff belehrt, damit dieses keinen Schaden nimmt. Während die Taucher noch ihre Ausrüstung zusammensuchten, die Daten aufgenommen wurden und dann ihre Tests machten, konnten wir Schnorchler mit unserem Schnorchelguide schon mal das Riff unter Wasser erkunden. Für mich das erste mal und ich war schon mal sehr begeistert.

Booking.com

Für die nächsten zwei Tage buchten wir dann eine Yacht für uns alle und fuhren damit weiter raus, um auch andere Riffs erforschen zu können. Das war schon bisschen Luxus aber durchaus bezahlbar. Wir wurden auch auf dem Boot bekocht und das auch richtig gut. Unterwegs gab es dann noch Delfine zu sehen und sogar eine Schildkröte tauchte in gewisser Entfernung kurz auf. War eine tolle Sache, die Taucher waren begeistert, konnten sie doch u. a. Rochen und Moränen sehen.


Schade war, dass wir an einigen Stellen doch einiges an Unrat auf dem Merr treiben sahen und das solche Bootsausflüge wie unsere, nicht ganz unschuldig daran sind/waren. Allerdings haben wir schon sehr darauf geachtet, dass nichts über Bord ging.

Dann bekamen wir von den Tauchguides den Tipp, an einen anderen Strand zu fahren. Wir Schnorchler sollten auch einen Guide und Unterwasserfotografen mitbekommen. Das war ja mal toll. Es ging dann also am nächsten Morgen mit einem Bus an den Abo Dabbab Beach.

Wir gingen vom Ufer aus ins Wasser und schwammen recht weit raus. Der Guide hat sehr gut auf uns aufgepasst und hatte auch eine Rettungs-/Schwimmboje dabei, die wir aber nicht brauchten. Und dann die große Überraschung, Schildie . Das war für mich ein echt tolles Erlebnis. Schwimmen mit einer Schildkröte quasi. Ein Delfin oder Wal wären auch toll gewesen, aber man kann ja nicht alles haben. 😀

Schildkröten sind einzigartige Tiere und auf jedenfall schützenswert!!!

Wir hielten natürlich ausreichend Abstand, um sie nicht zu stören. Auch hier legten die Guides sehr viel Wert drauf. Und eins ist sicher, eine Unterwasserkamera ist auf solchen Touren echt ein Muss, um solche Momente festzuhalten.


Alle Touren wurden übrigens vom Dive-Center organisiert, das war echt super.

Den Rest vom Tage und die Abende verbrachten wir nur in der Anlage, mit Pools, Bars , Tischtennis, Raki und Stella 😉 . Es gab hier aber viele Shopping-Möglichkeiten und auch eine Apotheke, die wir leider auch brauchten, denn ein großer Teil von uns hatte Magen/Darm-Probleme und uns wurde empfohlen, einheimische Produkte zu nehmen, da diese besser auf die hier vorherrschenden Gegebenheiten abgestimmt sind. Diesen Rat kann ich tatsächlich auch weiter geben und auch empfehlen, mit dem Flaschenwasser die Zähne zu putzen. Aber das nur am so Rande. 😉

Ansonsten haben wir hier die Zeit sehr genossen und auch wunderschöne Sonnenuntergänge erlebt.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...


Post Author: An.Tje

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email adress will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.