Why Trogir

  • Sonne und Meer
  • Abgeschiedenheit
  • Freiheit und Varietät
  • Kulinarische Köstlichtkeiten
  • Umweltfreundlich
Affiliate Icon

This page contains affiliate links, meaning, we may receive a commission if you make a purchase by clicking our link (at no additional cost to you!) 🙂

Reading Time: 10 minutes

Das Jahr 2020 wird wohl bei uns allen in Erinnerung bleiben, ob wir wollen oder nicht. Doch ich habe auch etwas Positives aus dem Jahr mitgenommen und davon möchte ich euch heute erzählen.

Aufgrund der Lage im letzten Jahr war mein üblicher Urlaub am Atlantik in Frankreich leider keine Option. Während ich mich also bereits mit dem Gedanken „keinen Urlaub machen“ angefreundet hatte, habe ich Traxplorio entdeckt und nach einigen spannenden Blogs bin ich auf Sailwithus gestoßen. Es ging um einen Urlaub auf einer Segelyacht, was mich direkt angesprochen hat. Die Bilder von sailwithus waren wie vieles auf Instagram perfekt, also schaute ich mir die Website an und wurde auch dort nicht enttäuscht. Mitsegeln auf modernen Segelyachten, den ganzen Tag auf dem Wasser und unter der Sonne verbringen, traumhafte Buchten entdecken und in klares Wasser oder Hafenstädte eintauchen. Ich meine, wen spricht das nicht an? Aber was kostet ein Segeltörn? Das kann ich mir als Student doch bestimmt gar nicht leisten? Eine Woche auf der Segelyacht kostet ca. 700€ zuzüglich Anreise und Bordkasse (150 bis 250€). Die Bordkasse dient zur Verpflegung, für Hafengebühren und Aktivitäten und ist abhängig von eurer Crew. Verzichtet man beispielsweise auf nicht notwendige Konsumgüter und kocht statt essen zu gehen, kann man viel Geld sparen.

Mit modernen Segelyachten das Mittelmeer erkunden, entdecken und erleben.

Und wo kann man segeln fragt ihr euch? Die meisten Reviere sind im Mittelmeer zu finden, es gibt auch Segeltörns in der Ostsee und über die kälteren Monate in Übersee. Die Reviere klangen alle schön und mir fiel es schwer mich zu entscheiden. Es gibt Mitsegeltörns für ein bis vier Personen, Familientörns in Deutschland, Griechenland und Kroatien, reduzierte Törns für Studenten und sogar Ausbildungstörns. Zudem kann man sich zusammen mit seinen besten Freunden eine ganze Yacht privat mieten.

Am nächsten Tag habe ich spontan eine umfassende Beratung erhalten und mich für Kroatien entschieden, da Kroatien sich nicht nur super zum Segeln eignet, sondern auch sehr gut und schnell erreichbar ist ohne Flugzeug. Ich wurde auch über den groben Ablauf des Törns informiert. Es ist eine Art Teamurlaub, man packt gemeinsam an und unterstützt den Skipper (Fahrer).

An Bord ist man ein Team und packt mit an.Es gibt es keine vorgefertigte Route, sondern man entscheidet mit den anderen Gästen, wohin man segelt und welche Aktivitäten man unternimmt. Das alles sprach mich sehr an und wie es immer so ist, fielen mir weitere Fragen erst nach dem Telefonat ein und ich schickte gleich noch eine Mail hinterher: Wie sieht es mit Corona aus? Was passiert bei der Erklärung zum Risikogebiet?. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und mir wurde versichert, dass ich einfach auf ein anderes Revier oder einen anderen Termin umbuchen kann. Zudem bieten sich Segelreisen dazu an, den typischen Touristenmassen aus dem Weg zu gehen und möglichst wenig Menschen zu treffen.

Vorbereitungen für den Segeltörn

Mit allen Infos überfiel ich also noch am gleichen Tag meinen besten Freund. Die Überzeugung fiel leichter als ich dachte, auch weil ich ihm die Woche seines Geburtstags vorschlug. Als erstes buchten wir den Törn und erhielten prompt die Bestätigung. Im Anschluss setzten wir uns an die Anreise. Nach kurzer Recherche entschieden wir uns für den Fernbus, der von München direkt über Nacht nach Trogir fährt, um uns die Kosten für eine Nacht vor Ort zu sparen. Dank den Gutscheinen von Flixbus die über Aldi verkauft wurden, kosteten An- und Abreise nur 20€. In den kommenden Wochen wuchs die Vorfreude ins Unermessliche. Immer wenn wir weitere Infos von Sailwithus erhielten, fühlte sich der Urlaub so nah an.

Wenn ihr euch fragt: Welche Kleidung benötigt man für einen Segeltörn? Welche Reisetasche nimmt man für einen Segeltörn mit? Wichtig ist es keinen Hartschalenkoffer mitzunehmen, da für diesen an Bord mit vielen, kleinen Stauräumen kein Platz ist, sondern lieber eine zusammenklappbare Reisetasche oder einen Rucksack. Man ist viel in Badekleidung unterwegs selbst wenn man reitet 😉.

Während Segelurlaub in Kroatien das Wasser genießen.Normale Kleidung braucht man daher deutlich weniger. Wichtig sind ein paar warme Sachen für den Abend, sowie Spiele, Bücher und Musik zur Unterhaltung. In der Woche vor dem Törn gründete Sailwithus eine WhatsApp Gruppe mit unserem Skipper und den anderen Mitseglern. Das war wirklich toll und so konnten wir uns schonmal kennenlernen und bezüglich der Route, Essensgewohnheiten und dem Einkauf austauschen. Der Skipper empfahl uns zweier Teams zu bilden, die jeweils an einem Abend für das Essen verantwortlich waren. Anhand dieser und einer Einkaufsliste von Sailwithus konnten wir sichergehen, nichts Wichtiges zu vergessen.

Segeltörn mit sailwithus auf modernen Yachten im kroatien Mittelmeer

Anreise nach Kroatien

Eine Woche später machten wir uns also auf nach München zum Busbahnhof. Ich bevorzuge Reisen mit der Bahn, jedoch war die Busverbindung ohne Umsteigen sehr angenehm und ich konnte erstaunlich gut schlafen. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, waren wir bereits kurz vor Kroatien und es dauerte nicht lang bis man zum ersten Mal das Mittelmeer erblicken konnte. Es war erstaunlich wie schnell man Nordkroatien mit kleinem ökologischem Fußabdruck erreicht. Seid ihr schon mal nachhaltig an- und abgereist? In den verbleibenden Stunden genoss ich die traumhafte Aussicht, mein bester Freund schlief fast die ganze Fahrt durch.

In Kroatien den besten Weg zur Marina finden

In Trogir war es dann nur noch ein Fußmarsch bis zum Hafen, unter der kroatischen Sonne an der traumhaften Altstadt vorbei, Sailwithus hatte uns den besten Weg in der Anreiseinfo vermerkt.

Click on the button to load the content from booking.

Load content

Altstadt von Trogir

Am Café auf dem Marinagelände angekommen, waren bereits Thomas, Sebastian, Nina und der Skipper Markus da. Ehe die restliche Crew auftauchte, genossen wir das Wetter und ein kühles Getränk. Während der Skipper den Check-In der Yacht übernahm, gingen mein bester Freund, Julia, Nina und ich einkaufen. Da Julia mit dem Auto angereist war, fuhren wir mit diesem zum Supermarkt, ansonsten hätten wir vermutlich ein Taxi genommen. In der Zwischenzeit haben die anderen unsere Reisetaschen an Bord gebracht und im Anschluss verstauten wir auch die Lebensmittel an Bord. Die Yacht verfügt über vier Nasszellen (Dusche und Klo) und eine kleine Küche mit Tisch. Es gibt einen Wassertank und einen Akku, diese können in Häfen aufgefüllt werden. Nach einer Sicherheitseinweisung und Vergabe der Kabinen mit Doppel- oder Stockbett, machten wir uns vom Hafen mit einem Wassertaxi zur Innenstadt Trogir‘s auf.

Sicherheitsanweisung an Bord der modernen Segelyacht

Die traditionelle Altstadt ist sehr beeindruckend, aber auch gut besucht. Ein toller Restaurantbesuch später verbringen wir unsere erste Nacht an Bord und trotz der Wärme schlaf ich schnell und voller Vorfreude ein.

Was macht segeln so besonders?

Als Frühaufsteher war ich mit als erstes wach und konnte schon früh die Sonne genießen. Nach dem Frühstück stachen wir endlich in See und der Beginn war schon eine tolle Erfahrung. Selbst mit Motor im Hafen glitt man leise durch das Wasser, mit tollem Panoramablick auf die Bergketten und man fühlt sich so frei und euphorisch.

Wir stechen in die kroatische See

Auf hoher See angekommen darf ich das erste Mal ans Steuer und meine Laune wurde noch besser. Nach etwa drei Stunden, die sich viel kürzer anfühlten, machten wir einen Badestopp in einer schönen Bucht und hier wird einem zum ersten Mal klar, wie schön das Wasser hier ist.

Das Wasser der kroatischen Adria genießen

Ich könnte stundenlang von der Yacht ins Wasser springen, um die Yacht schwimmen und schnorcheln. Doch so langsam macht sich Hunger bemerkbar und bei einem Snack entscheiden wir weiter über die Route und wollen die nächste Nacht in einer Bucht verbringen. Unsere Crew versteht sich echt super und obwohl wir doch sehr verschieden sind, gibt es eine sehr gute Dynamik an Bord. Man merkt außerdem, dass der Skipper selbst begeistert ist und das Segeln seine große Leidenschaft ist. Daher finden wir uns am Abend in einer sehr schönen Bucht wieder, in der nur eine weitere Segelyacht ankert. Thomas und Sebastian kümmerten sich heute um das Essen und es gab neben Salat Tortillas mit schier endlosen Füllungen und für jeden war was dabei. Es fiel mir schwer nicht zu viel zu essen, doch ich hielt mich zurück, um später noch zu schwimmen. Ich träume schon lange davon, unter Sternenhimmel zu schwimmen. Außerdem entschied ich mich meine Matratze aus der Kabine zu holen und an Deck zu schlafen. Mit Blick auf die Sterne zu Bett gehen und von der Sonne geweckt werden, traumhaft. In Kombination mit der kühleren Luft und einer leichten Brise ist es auch super angenehm. Ich wache am nächsten Tag ausgeruht aus und springe als erstes in das kühle Nass, das Gefühl ist unbeschreiblich. Ich entscheide mich schon mal Kaffee für die Crew vorzubereiten und setz mich mit Kopfhörern in die Morgensonne. Wie bereits am Tag zuvor planen wir beim Frühstück den Tag und machen uns danach auf den Weg.

Was kann man auf der Insel Vis erleben?

Wir steuern die Stadt Vis an und wollen dort die Stadt erkunden und später wandern. Vis ist ein besonderes Hafenstädchen mit sehr viel Charme und fast Pflicht auf einer Segelreise in Kroatien.

Der Hafen von Vis

Wie in manchen Buchten zahlt man eine Liegegebühr, im Hafen gibt es meistens Toiletten und Duschen, sowie Wasser- und Stromanschluss für die Yacht. Man kann auch an Bord in der Nasszelle oder an Deck duschen. Vis ist sehr belebt, aber nicht überlaufen, obwohl eine sehr große Fähre dort hält und Yachtplätze am Hafen sehr gefragt sind. Besonders beeindruckend war die Wanderung zum Sonnenuntergang mit toller Aussicht an diesem Abend.

UNIQUE EXPERIENCES IN Trogir

Die gleichnamige Insel Vis hat auf der Südseite auch eine tolle Buchte, die sich durch einzigartige Felsformationen auszeichnet, von denen einige Menschen ins Wasser sprangen.   An diesem Abend haben mein bester Freund und ich das Essen übernommen, es gab Naan Brot und ein Curry.

Es gibt eine voll ausgestattete Küche und es kann gut an Bord gekocht werden.

Im Anschluss haben wir in den Geburtstag reingefeiert und machten die Nacht zum Tag.

Am nächsten Morgen nutzen wir den super Wind und sind viel gesegelt, ehe wir in einer Bucht, die zur Westseite offen war, ankamen. Dort erlebten wir einen weiteren wunderschönen Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang an Bord der Yacht.

Als Highlight des letzten Segeltages sind wir Freitagmorgen vor Sonnenuntergang losgesegelt und waren schon auf hoher See als die Sonne langsam aufgeht. Außerdem konnten wir diesmal zwei Badestopps machen und am späten Nachmittag zum Ausganshafen zurückkehren. Um das letzte Abendessen nochmal richtig zu genießen, haben wir bereits vorher etwas zusammengepackt. Am nächsten Morgen müssen wir leider die Yacht verlassen und das Segelabenteuer Kroatien fängt für die nächste Crew an. Ich werde diese Reise nie vergessen und es wird definitiv nicht meine letzte sein. Ich träume von Segeln in Griechenland und einer privaten Segelyacht in Kroatien und Träume sind dazu da, sie auszuleben. Die beiden Segelreviere Griechenland und Kroatien sind auch sehr weitläufig und nach mehreren Törns wird man immer noch neue Orte entdecken können und unbekannte Routen befahren.

Unterwasser in Kroatien

Welche Highlights erwarten euch auf eurem Segeltörn?

Wenn ihr mich fragt, was ist ein Segeltörn für dich? Warum Segeln? Ein Segeltörn für mich ist Freiheit, Sonne und Meer. Die Kombination mit sportlichen Aktivitäten reizt mich besonders und Langeweile gibt es nicht. Mir gefällt das Konzept eines Mitsegeltörns sehr gut, da man verschiedene Menschen kennenlernt und sehr schnell zu einem echten Team wird. Man kann aber auch seine eigene Crew sammeln und einen Törn genau auf eure Bedürfnisse zugeschnitten durchführen.

Morgens aufzuwachen und direkt ins Wasser zu springen oder nachts unter den Sternen zu schwimmen, sind nur zwei der vielen Vorzüge eines Segeltörns. Auf dem Segeltörn wird es nie langweilig, da man immer neue Orte kennenlernt und immer den tollen Ausblick auf das Meer und die Landschaft genießen kann. Ich bin sowieso Fan von Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen, doch am Meer oder sogar auf dem Meer ist es noch schöner.

Sonnenaufgang kroatischer Segeltörn

Ich genieße es an Bord entspannt zu kochen und gemeinsam an Deck zu essen. Selbst wenn man dazu keine Lust hat, gibt es zahlreiche kleine und familiengeführte Restaurants, die euch die Köstlichkeiten Kroatiens präsentieren. Auch wenn man an Land an vielen Aktivitäten, zum Beispiel Wandern oder Fahrradfahren, teilnimmt, gibt es durch die täglichen Meilen auf See genug Zeit zur Ruhe und Entspannung. Was ist euch bei eurem Urlaub wichtig? Wart ihr schon mal segeln? Möchtet ihr auch etwas unternehmen und erleben oder liegt Entspannung bei euch im Fokus? Berichtet mir gerne in den Kommentaren.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Get the latest news from the Traxplorio Community

Share it with your friends 🙂

Post Author: JJRH |

Active and vegan lifestyle. On my way to the Bachelor "Sustainable Tourism".

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.