Why Plakias

  • Ihr könnt Entspannung und Abenteuer verbinden
  • An jeder Ecke gibt es einen neuen Strand
  • Ihr könnt direkt am Wasser frühstücken
  • Fahrt paar Kilometer und ihr könnt einiges entdecken
  • Überall begegnet euch Freundlichkeit
Reading Time: 4 minutes

Kreta, Plakias – klein, aber fein

Wie nutzt man die Sommerferien wohl am besten? Natürlich mit Urlaub. Gedacht, gemacht. Wir wollten unbedingt mal Griechenland entdecken und uns wurde der kleine Ort Plakias empfohlen. War schon jemand von euch dort? 🙂 Die 3 Stunden Flug vergingen wie im Nu, aber dann hieß es nochmal 3 Stunden mit dem Transfer zum Hotel. Ich will nicht lügen, diese Fahrt war absolut gar nichts für mich und ich war heilfroh als wir abends endlich im Hotel ankamen – leider nach dem Abendessen. Jedoch waren die Betreiber so lieb und haben nochmal alles für uns zwei aufgetischt, unglaublich 🤗.  Danach wollten wir nur noch ins Bett.

Am nächsten Morgen gab es ein reichhaltiges Frühstück mit Blick auf den Strand und das Meer. Wer frühstückt nicht gerne so? Den ersten Tag haben wir nur am Hotelstrand verbracht, dort musste man jeden Tag für Liegen und Schirme bezahlen und das ging schon etwas ins Geld. Aber im Urlaub soll man sich ja nicht aufregen 😉.  Der Ort bestand nur aus einer einzigen Straße, was das ganze Ambiente irgendwie entspannter gemacht hat. Keine Sorge, es gab auch Bars und sogar eine riesige Shishabar, erstaunlich oder? Der Tag am Strand verging rasend schnell und der nächste Tag startete.

An diesem Tag besuchten wir Elafonissi. Ich hänge ein Bild an, aber das müsst ihr euch mit euren eigenen Augen ansehen. Die Fahrt dorthin dauerte ca. 2 Stunden und beim aussteigen sah man nur den weißen Strand und das türkisblaue Wasser. Das war das Abbild eines Traumstrandes. Ich kann gar nicht rüberbringen, wie wunderschön dieser Ort ist 😍. Dieser Ort ist wirklich nur da um eure Seele und euren Geist zu bezaubern. Ich sage es euch, die Abfahrt war der schlimmste Moment an diesem Tag. Da wir die ganze Zeit über 30°Grad hatten, kann ich euch Sonnencreme nur wärmstens empfehlen, aber nicht vergessen, dass es sich abends ganz schön abkühlt. Nehmt auf jeden Fall eine mit.

Click on the button to load the content from booking.

Load content

Nicht weit von Plakias entfernt liegt die nächst größere Stadt – Retyhmno. Hier könnt ihr Souvenirs, Kleidung und typisch griechisches Essen kaufen. Es gibt wunderschöne kleine Gassen, die abends beleuchtet sind. Eine Gasse war ganz besonders, zumindest für mich, dort hangelt man sich von Buchstand zu Buchstand und genießt das Leben. Allerdings gab es dort auch viele streunende Tiere, die aus den Restaurants gescheucht wurden, da sie nach Essen gebettelt haben. Das ging einem schon sehr nah, da die Tiere auch in einem dementsprechenden Zustand waren. Einige Besitzer haben den Tieren abends die Reste gegeben, die sowieso übriggeblieben sind , win-win-Situation. Nehmt euch Zeit für die Stadt, da sie viele kleine gemütliche Ecken hat und bleibt bis die Laternen angehen 🌙.

Seid ihr Abenteurer und wollt eher wandern gehen? Kein Problem, auch da habe ich einen kleinen Tipp für euch. Preveli ist ein umwerfender Ort. Von Plakias werdet ihr mit einem Boot dorthin gebracht. Es fängt schon damit an, dass ihr das Boot verlasst und eure Füße weißen Sandstrand berühren. Sucht euch ein nettes Plätzchen und springt in die Badesachen. Ganz unter uns, zieht eure Badesachen am besten vorher an, Umkleiden gibt es da nicht😉. Denkt bitte daran euch ganz viel Wasser mitzunehmen! Hier angekommen geht ein Fluss zwischen zwei Bergen her. Ihr könnt diesen entweder hinaufschwimmen oder ihr geht durch den Wald bis zu einer gewünschten Stelle. Solltet ihr schwimmen achtet auf die Algen und Steine im Wasser und solltet ihr durch den Wald gehen, zieht Schuhe und zumindest ein Oberteil an. Der Wald ist sehr schön, aber hat auch seine Stolperfallen. Wisst ihr was? Probiert doch einfach beides aus 🙂.

Jetzt komme ich zu den Wanderern unter uns. Wenn ihr unten am Strand steht, führt links am Berg eine Treppe ein kurzes Stück nach oben, danach gibt es Wanderwege. Der Weg dauert mindestens 1-1,5 Stunden. Oben angekommen habt ihr den schönsten Ausblick. Ihr seht die Berge, den Fluss und habt einen grandiosen Blick auf das Meer. Kurz gesagt: der Weg lohnt sich für diese fantastische Aussicht 🌍. Soll ich euch mal etwas erzählen? Ich habe damals leider keinen Blog über diesen Ort gelesen und das Schicksal nahm seinen Lauf. Ich bin den Berg in Badesachen, FlipFlops und ohne Wasser heraufgegangen – nicht sehr klug, oder? Naja, danach war ich auf jeden Fall schlauer und heile unten angekommen, bin ich erstmal total platt aufs Handtuch gefallen 😄.


Ich hoffe sehr, dass ich euch von diesem kleinen, aber feinen Ort überzeugen konnte und ich wünsche mir, dass ihr all diese Orte auch besuchen werdet 🤗.

Wo die Sonne das Wasser berührt Wo die Sonne das Wasser berührt Wo die Sonne das Wasser berührt Wo die Sonne das Wasser berührt Wo die Sonne das Wasser berührt

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...


Post Author: Vitamin_Sea |

Hi, I‘am Lisa from Germany and traveling is a matter close to my heart. So I started a Blog. I hope you enjoy my blog ✨

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.