Highlights of this trip


  • Reisen und dabei Genießen
  • Basilika
  • Eine der ältesten Donaustädte
  • Donau erkunden
  • Sightseeing
Affiliate Icon

This page contains affiliate links, meaning, we may receive a commission if you make a purchase by clicking our link (at no additional cost to you!) 🙂

Your must-have travel gadget for this trip


Bequeme Schuhe

Best things to do in Esztergom


Von Budapest geht es gegen 8.00 Uhr zurück Richtung Passau. Einige Stationen auf dieser Flußkreuzfahrt liegen noch vor mir. Bratislava und Budapest liegen hinter mir. Zwei wunderschöne Städte, die meine Erwartungen übertroffen haben. Was erwartet mich am 4. Reisetag?

Tag 4

Den Vormittag verbringe ich an Deck und genieße zuerst die Ausfahrt von Budapest und danach die vorbeifließende Landschaft. Unser Schiff passiert das Donauknie bei strahlendem Sonnenschein. Auf Deck ist es angenehm, da der leichte Fahrtwind etwas Abkühlung bringt. Einige Passagiere nutzen den kleinen Pool für eine Erfrischung. Jetzt im August, im Hochsommer sind die Tagestemperaturen meist um die 30 Grad. Wem dies zu heiß ist, sollte für diese Flußkreuzfahrt eher das Frühjahr oder den Herbst nutzen.

Gegen 13.30 Uhr erreichen wir Esztergom.

Esztergom malerisch schönDas Schiff legt direkt unterhalb der Stadt an. Die Basilika, das Wahrzeichen der Stadt ist nicht zu übersehen. Sie ist die größte Kirche Ungarns und war im Königreich Ungarn lange Zeit der Mittelpunkt der katholischen Religion. Die Stadt selbst ist eine der ältesten Städte des Landes. Esztergom liegt nur 50 km westlich von Budapest und war bis Mitte des 13. Jahrhunderts die Hauptstadt Ungarns. Sie wird auch als die „Wiege Ungarns“ bezeichnet. Heute leben hier ca. 30 000 Menschen. Die Stadt schmiegt sich malerisch um die Basilika.

Um den Ort zu erkunden, stehen mir nur etwas mehr als 2 Stunden zur Verfügung. Reicht diese Zeit? Ich entscheide mich für den Ausflug „Basilika mit der Bimmelbahn“. Vom Schiff aus geht es mit den anderen Ausflüglern entlang der Donau durch eine gepflegte Parkanlage, die zum Verweilen einlädt. Aber dafür ist im Moment keine Zeit. Unser Transportmittel wartet und bringt uns hinauf zur Basilika. Von hier oben genieße ich den Ausblick über die Donau. Mein Blick geht hinüber zur Slowakei auf die Stadt „Stúrovo“. Die 2001 wieder aufgebaute Maria - Valeria - Brücke, benannt nach der Lieblingstochter von Sisi, verbindet die Orte und ist ein offizieller Grenzübergang.
Esztergom malerisch schönDer Burgberg von Esztergom im Donauknie fasziniert mit seiner malerischen Lage nicht nur von unten sondern auch von hier oben. Die Sicht in die Ferne auf die umliegende Berglandschaft ist wunderschön und lässt mich fast die Basilika vergessen. Doch einmal hier oben, möchte ich auch die historischen Bauten besichtigen wo einst Könige lebten und regierten.

Esztergom malerisch schön

Die Zeit erlaubt eine Besichtigung der Basilika von innen.

Esztergom malerisch schönDurch 12 Fenster unterhalb der ca. 33 m im Durchmesser großen Kuppel fällt das Licht herein und erhellt das Innere. Die ganze sakrale Pracht erstrahlt im Sonnenlicht und ich gehe gedanklich auf Zeitreise in die Vergangenheit. Wenn diese Mauern erzählen könnten….  Gern würde ich noch meinen Fantasien nachgehen aber leider ist die Zeit begrenzt. Das ist der Nachteil von Kreuzfahrten, denn man muss immer die Liegezeiten des Schiffes beachten. Aber man kann eben nicht alles haben. Um noch etwas mehr von Esztergom zu sehen, mache ich mich zu Fuß auf den Rückweg. Dabei wandert mein Blick nochmal kurz hoch zur Basilika.

Esztergom malerisch schön

Der Burgberg ist umgeben von vielen prachtvollen Häusern, die die einstige Bedeutsamkeit der Stadt widerspiegeln.

Esztergom malerisch schönDie Einkaufsstraßen laden mit Restaurants, Cafés und Geschäften zum Verweilen ein. Alles wirkt sehr gepflegt und die Häuser erstrahlen im einstigen Glanz. Ich würde gern die barocken Fassaden genauer betrachten aber da ist wieder dieses Zeitproblem. Diese reicht nur für kurze Blicke im Vorbeigehen und für ein Eis auf die Hand. Der Weg ist doch etwas weiter als ursprünglich gedacht. Hochwärts mit der kleinen Bimmelbahn kam er mir kürzer vor. Und… es ist sehr warm. Für mich ist es zur Gewohnheit geworden, immer eine gut gefüllte Wasserflasche auf allen Ausflügen dabei zu haben.

Esztergom malerisch schön
Wieder im kleinen Park am Donauufer angekommen, bewundere ich noch die Statue von Sissi. Sissi bzw. richtig Sisi bzw. Erzsebet ist in Ungarn insbesondere entlang der Donau allgegenwärtig. Als gekrönte Kaiserin von Ungarn erfreute sie sich großer Beliebtheit bei dem Volke und ist auch heute noch eine Legende. Dazu beigetragen haben sicherlich auch die vielen Verfilmungen ihres Lebens.Esztergom malerisch schönVon hier sind es nur noch ein paar Schritte zur Anlegestelle. Am Flussufer ist es angenehm kühl und die Bäume des Parks spenden Schatten. Die verbleibende Zeit bis zum Ablegen des Schiffes genieße ich im satten Grün des Parks mit Blick auf die in der Sonne glitzernden sanften Donauwellen.

Esztergom malerisch schön

Pünktlich und mit vielen neuen Eindrücken gehe ich an Bord.

Mein Fazit: Die gut 2 Stunden Aufenthalt reichen um die Basilika zu besichtigen und einen groben Überblick von der Stadt zu erhalten. Diese kurze Zeitspanne wird aber dieser geschichtsträchtigen Stadt nicht gerecht. Es gibt noch soviel mehr zu entdecken. Wenn ihr die Stadt in eure Reiseplanung aufnehmt, dann plant etwas mehr Zeit ein. Es lohnt sich.

Auf dem Schiff genieße ich den High Tee mit Champagner und Köstlichkeiten vom Bordpattisier in der Lounge.

Esztergom malerisch schönDas ist ein Vorteil von Kreuzfahrten. Man wird fast rund um die Uhr verwöhnt und viele kulinarische Köstlichkeiten locken verführerisch zum Verzehr. Ich muss mich um nichts zu kümmern und ganz nebenbei gleitet das Schiff gemächlich den Fluss entlang zum nächsten Anlegeplatz. Einen herrlichen Sonnenuntergang gibt es gratis dazu. Ohne Stress kann ich mich auf mein nächstes Reiseziel gedanklich vorbereiten und das Erlebte Revue passieren lassen.

Mit dem Spruch des Tages von Leo Tolstoi: „Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt. Heute. Hier. Jetzt…“ beende ich diesen Tag.

Der nächste Stopp ist Wien.

Mein Bericht hat euch gefallen und ihr möchtet wissen, was mich in Wien erwartet, dann folgt mir hier auf Traxplorio und auf Instagram.  Über ein Feedback würde ich mich auch sehr freuen.

Bis bald eure Ute reist

Where to stay in Esztergom?


Unterwegs auf der Donau mit einem Kreuzfahrtschiff.

3. Travel Insurance


Why WorldNomads has impressed us so much?

  1. Backed by specialized insurance providers and global assistance partners
  2. You can always buy the insurance online, even if you are already traveling
  3. You can adjust your insurance coverage during the trip and claim online
  4. They cover a range of adventure sports and activities
  5. Very high availability worldwide

Get the latest news from the Traxplorio Community

Share it with your friends 🙂

Other posts of the trip: Unterwegs auf der Donau


Post Author: Ute_reist | |

Verheiratet, 2 Kinder , reisesüchtig

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email address will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.