YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum unterstützt Ihr eine Reise-Community?

Nun, das ist leicht zu beantworten, denn für uns bei Fairbnb.coop bedeuten Communities einfach ALLES! Viele Menschen und auch Unternehmen haben vergessen, welche Kraft und welchen Einfluss starke Gemeinschaften haben können und leider auch, wie schön es ist, etwas gemeinsam zu erschaffen. Wenn wir durch die Traxplorio-Plattform scrollen, ist es beeindruckend zu sehen, was eure Community bis jetzt bereits kreiert hat und wie viele Riesen ihr durch eure Gemeinschaft schon inspirieren konntet.

Bei Fairbnb.coop – der alternativen Buchungsplattform für Ferienwohnungen – verfolgen wir ein ähnliches Ziel. Wir wollen das Leben von Einheimischen durch eine Gemeinschaft aus Reiseliebenden inspirieren und unterstützen. Daher werden für jede Buchung auf Fairbnb.coop 50% unserer Plattformgebühr dafür verwendet, um ein soziales Projekt in der bereisten Destination zu unterstützen. Wir sagen dazu auch: Community Powered Tourism.

Was bedeutet Reisen für euch?

Wow, das Wort “Reisen” hat für uns, für unsere Reisenden und für unsere lokalen Gemeinschaften so viele verschiedene Bedeutungen. Für manche bedeutet „Reisen“ neue Abenteuer zu erleben, neue Erfahrungen zu machen oder neue Kulturen zu entdecken. „Reisen“ kann auch bedeuten, ein unglaubliches Gefühl von Freiheit zu erleben oder einfach nur für eine kleine Auszeit für sich zu genießen. Aber wenn wir nur ein Wort wählen müssten, würden wir wahrscheinlich sagen, dass „Reisen“ für uns „Empowerment“ bedeutet.

Reisen bestärkt uns, da es unser Leben mit so viele neue Erfahrungen und Geschichten bereichert – ihr als Blogger Community wisst bestimmt, wovon wir reden. Außerdem stärkt Reisen auch die regionale Wirtschaft und in unserem Fall, schafft Reisen nicht nur lokale Arbeitsplätze, sondern unterstützt auch noch die Projekte der Einheimischen.

Gibt es vielleicht eine spannende Geschichte von euch oder eurem Unternehmen?

Ja, die gibt es wirklich. Der Ursprung unserer Zusammenarbeit startete mit drei verschiedenen Gruppen – in drei verschiedenen Städten – gleichzeitig, ohne jemals zuvor miteinander gesprochen zu haben. Trotzdem hatten alle Initiatoren die gleiche Vision: eine bessere und nachhaltigere Lösung für die Vermietung von Ferienwohnungen. Das Ziel war schon damals klar: der Nutzen des Tourismus sollte der lokalen Gemeinschaft zugutekommen und nicht in die Taschen internationaler Konzerne fließen. So entstand die Bewegung zunächst in Venedig, Amsterdam und Bologna, aber bald schlossen sich andere Gruppen aus ganz Europa der Debatte an und halfen uns bei der Gestaltung unseres endgültigen Geschäftsmodells.

Was macht euch einzigartig? Warum sollten wir euch im Kopf behalten?

Warum man uns im Kopf behalten sollte? Denkt an uns, wenn ihr das nächste Mal eine Ferienwohung sucht und mit eurer Buchung lokale Menschen unterstützen wollt. Denkt an Fairbnb.coop, wenn ihr nach einer Unterkunft sucht, die von echten Menschen betrieben wird. Von Gastgebern, die ihr Zuhause nicht bloß wegen des zusätzlichen Einkommens vermieten, sondern Reisenden wirklich ihre Heimat näherbringen möchten. Denkt an Fairbnb.coop, wenn ihr auf der Suche nach einer „fairen“ Reisealternative seid und durch euren Urlaub etwas Gutes bewirken wollt. Und denkt an uns, wenn ihr Teil eines Netzwerks werden wollt, das sich für ein besseres und gerechteres Tourismusmodel einsetzen.

Was wollt Ihr der Traxplorio-Community unbedingt mitteilen?

Weiter so! Es ist wirklich erfrischend, eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu sehen, die wie wir eine Veränderung in unserer Welt und in der Tourismusbranche bewirken wollen. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber zusammen können wir die Veränderung sein, die wir alle sehen wollen!

In welchen Ländern seid ihr bereits aktiv?

Derzeit findet ihr unsere Fairbnb.coop-Hosts in neun Destinationen, aber wir arbeiten bereits an der Aktivierung vieler neuer Destinationen. Je schneller wir wachsen, desto eher können wir lokale Projekte weltweit unterstützen. Wenn ihr also Gastgeber oder interessante soziale Projekte kennt, die gut zu Fairbnb.coop passen würden, kontaktiere uns einfach via: info@fairbnb.coop. Wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten als Gemeinschaft zu wachsen und unsere Vision eines gemeindebasierten Tourismus weltweit zu verbreiten.

Zahlt man bei euch einen höheren Preis oder zusätzliche Gebühren, um lokale Projekte zu unterstützen?

NEIN! Überhaupt nicht. Bei Fairbnb.coop zahlt der Gast dasselbe wie auf anderen Plattformen, der Gastgeber verdient dasselbe wie auf anderen Plattformen – doch durch jede Buchung werden Spenden für ein soziales Projekt der Einheimischen unterstützt. Der Nutzen jeder Buchung bleibt also innerhalb der Community. Wie? Ganz einfach:

Fairbnb.coop erhebt wie andere Plattformen eine Provision. Im Gegensatz zu den anderen Plattformen teilen wir diese Provision aber mit den Einheimischen.

Immer wenn jemand eine Ferienwohnung auf Fairbnb.coop bucht, werden 50% unserer Plattformgebühr verwendet, um ein Projekt eurer Wahl in der bereisten Destination zu unterstützen.

Wie kann man euere Kooperation unterstützen?

Egal ob leidenschaftlicher Reisender, Gastgeber, finanzieller Partner, sozialer Projektträger oder begeisterter, freiwilliger Helfer – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten uns zu unterstützen.

1) Werde ein “fairer” Gastgeber

Egal, ob du nur ein Gästezimmer vermietest oder eine komplette Ferienwohnung besitzt, ein B&B oder ein kleines Hotel betreibst: du kannst mit deinem Zuhause ganz einfach den Menschen in deiner Region helfen, indem du deine Unterkunft auf Fairbnb.coop inserierst.

Die Registrierung ist vollkommen kostenlos und eine großartige Gelegenheit, um genau die Art von Reisenden anzutreffen, die genau so denken wie du und sich für einen sanften und fairen Tourismus einsetzen.

2) Finanziere dein soziales Projekt

Du leitest ein soziales Projekt? Oder kennst du vielleicht ein Projekt, das das Leben der Bewohner in deiner Heimat verbessert? Erzähl uns mehr davon! Dabei suchen wir nicht nur fertige Projekte. Wenn du ein Projekt kennst, das Hilfe beim Start benötigt, schlage es uns doch einfach vor und wir sehen es uns genauer an! Mehr Information findest du auf der Website von Fairbnb.coop.

3) Bring Fairbnb.coop in deine Region

Das Fairbnb.coop-Ökosystem hängt vom Engagement unserer Gemeinschaft ab – vielleicht auch schon bald von dir? Hast du das Zeug dazu, Fairbnb.coop auch in deine Region zu bringen? Dann hilf uns, unser nachhaltiges Tourismusmodell in deiner Nähe zu entwickeln und werde lokaler Botschafter!

4) SHARE, PROMOTE, BOOK

Der einfachste Weg uns zu helfen besteht darin, unsere Mission zu teilen: online, mit deiner Community, mit deinen Freunden oder deinen Kollegen, mit einem potenziellen Gastgeber oder mit deiner Oma! Je mehr Menschen über unsere Plattform Bescheid wissen, desto besser! Und wenn du das nächste Mal eine Reise planst, dann schau dir einfach mal unsere „fairen“ Unterkünfte an 😉