Why Schierke

  • Natur pur
  • tolle Wanderwege
  • Pause vom Alltag
  • Naturpark nebenan
  • Jeder muss mal im Harz gewesen sein ;)
Schierke ist für mich die schönste Option für einen Brockenaufstieg!:)
Reading Time: 4 minutes

Sommerausflug nach Schierke

Schierke ist ein kleines Örtchen im Harz, circa 20 km entfernt von Wernigerode. Es liegt direkt am Fuße des Brockens, weshalb es für Wanderer ein beliebtes Ziel ist. Auf der anderen Seite befindet sich der Wurmberg. Es ist also ein über 600m hohes TalViele starten von hier aus ihre Brockenerklimmung. Daher möchte ich nun über Schierke und die Wanderung zum Brocken berichten.

Zunächst empfehle ich ein Zimmer in Schierke zu nehmen. Die Wanderung hinauf zum 1142 Meter Brocken ist auf jeden Fall anstrengend und man freut sich danach auf ein wenig Entspannung. Wenn man einige Tage in Schierke verbingt, bietet es sich auf jeden Fall an, an einem Tag in das Cafe/die Bäckerei zum Brockenbäcker einzukehren. Hier wird die unnahchahmliche Brockentorte serviert. Ein Traum aus Sahne, Brandteig und einer leicht alkoholischen Note. Auch als Stärkung für die Wanderung eine Idee.

Der Wanderweg hinauf zum Brocken ist eigentlich nicht zu übersehen und wird überall ausgeschildert. In der Hauptsaison laufen hier auch einige Wanderer, mit denen man sich über die verschiedenen Wege hinauf austauschen kann. Der lkürzeste Weg hinauf aus Schierke ist zwischen 5 und 6 km lang. Hinter dem Wasserwerk in Schierke beginnt dann der schwierige Aufstieg, da die Wege schmaler und die Steine stetig größer werden. Ab jetzt folgt ihr einfach den Ausschilderungen mit dem weißem Teufel. Dieser führt euch in Richtung des Teufelsstieges. (Bekannt aus Goethes Faust) Keine Sorge, wart ihr amnfangs noch flott unterwegs, wird sich euer Tempo merklich drosseln. Die Schwierigkeit nimmt stetig zu. Immerhin könnt ihr euch vor dem schwersten Aufstiegsteiol, dem Eckerloch, kurz ausruhen. Generell findet ihr den ganzen Weg entlang kleine Picknickplätze zum verschnaufen.

  

Nach dieser anstrengenden, aber auch schönen Passage seid ihr auch schon auf dem Endspurt, auf der Brockenstraße. Diese führt euch die letzten Meter hinauf zum Brocken.

  

Tipp: Oben auf dem Brocken ist es stets kühler als unten im Tal. Also packt euch auf jeden Fall eine Jacke ein, auch wenn es unten im Talüber 20 Grad sind, so ist es oben doch sehr windig und kalt.

Oben angekommen könnt ihr eine Runde auf dem Brocken drehen, beim Brockenwirt einkehren, die Wetterstation anschauen oder einfach die wahnsinnige Aussicht von hier oben genießen.

 

Nicht nur für Bahnnostalgiker ist die Brockenbahn ein Schmaus. Diese seht ihr während des Auf- und Abstieges mehrmals an euch vorbeisausen, hört sie hupen oder sehr nur ihre Rauchschwaden über den dichten Fichtenwäldern. Wer nach dem Aufstieg zu erschöpft ist, kann natürlich auch mit der Bahn zurück fahren. Allerdings ist dies nicht ganz günstig ( ca. 25€ p.p.)

Tipp: Wenn ihr nicht so eine wahnsinnige Kondition habt oder einfach keinen Bock auf den Aufstieg, könnt ihr mit der Brockenbahn direkt ab Wernigerode hinauf zum Brocken fahren. Es ist der gleiche Preis wie von Schierke aus. Nur könnt ihr noch etwas länger die nostalgische Bahnfahrt genießen.

Wir allerdings haben uns zu einem Abstieg per Fuß entschieden. Die felsigen Granitsteine, Bohlsteelen und Stromschnellen der Felsquellen haben einfach etwas magisches. Gerade beim Abstieg vergisst man schnell die Anstrengung.

(Ja, in dem Moment mögt ihr es vielleicht anders sehen, aber im Nachhinein seid ihr begeistert! Rüstet euch aber auf jeden Fall mit ordentlicher Wanderkleidung aus. Zumindest festes Schuhwerk ist ein absolutes Muss! Ebenso wie ausreichend Wasser)

Alles in allem habt ihr mit Schierke und dem Brockenaufstief ein tolles Wochenendprogramm in der Natur. Perfekt zum abschalten vom Alltag. Allerdings könnt ihr nur bei gutem Wetter hinauf wandern. Bei Regen und Schnee stelle ich es mir doch sehr gefährlich vor. Was ein Glück, dass die Brockenbahn fast das ganze Jahr über fahrt 😉 Viel Spaß beim Wandern.

P.S.: Genießt doch am Abend mal eine lokale Spezialität: Den Schierker Feuerstein.

No votes yet.
Please wait...


Post Author: Froschson

Leave a Reply

We are glad you have chosen to leave a comment. Your email adress will not be published. Required fields are marked with *. Please keep in mind that comments are moderated according to our comment policy. Register here to publish your comments instantly.